Geschichte (2003 bis 2009)

von Leviathan

Anfänge und Vorgeschichte

Wie alles begann…

Alles begann im Jahre 2002. Nachdem ich Internet bekommen, und so ziemlich jede deutsche Fan-Site zum Thema Final Fantasy abgeklappert hatte, wollte ich endlich ein eigenes Projekt starten, das natürlich von meinem Lieblingsteil, dem Siebener, handeln sollte. Wie ich feststellen mußte, war die Verwendung von HTML dann doch nicht so leicht, wie gedacht, und ich verwarf einen Prototypen nach dem anderen. Es sollte noch bis zum 20. Juli 2003 dauern, bevor CetraConnection (damals unter der Adresse http://cetraconnection.org als Teilprojekt des “CetraNet”; siehe unten) online ging.

Wir sind online

Warum begann ich dieses Projekt? Damals beschrieb ich das so:

“Anfang 2003 beschloß ich, endlich meine eigene Final Fantasy 7-Seite zu erstellen, da mich keine andere Seite wirklich überzeugen konnte. Die großen Communities, die jeden Teil der Final-Fantasy-Saga behandeln, können natürlich nicht jede Information über einen Teil bieten, doch auch die “kleinen” Seiten, die sich nur mit Final Fantasy 7 beschäftigen, haben so gut wie keine relevanten Informationen. Dieses Projekt, welches ich Cetraconnection getauft habe, soll nun alles bisher dagewesene übertreffen, indem es wirklich jeden Aspekt von Final Fantasy 7 sammelt und katalogisiert.”

Ja, ganz schön großkotzig für einen Fünfzehnjährigen, der gerade mal ein Jahr vorher mit HTML angefangen hatte, und nun mit seinem zweiten Webprojekt (das erste hatte nichts mit Final Fantasy zu tun) gleich die gesamte deutschsprachige FF-Community herausfordern und übertreffen wollte.

Man muß dazu sagen: Mitte 2003 war Final Fantasy VII bereits tot diskutiert  worden und kaum jemand interessierte sich noch dafür. Zu dieser Zeit ein solches Projekt zu starten, war schon eine ganz schön verrückte Idee. Aber es sollte sich lohnen. Nur wenige Monate später wurde Final Fantasy VII: Advent Children angekündigt. Und damit war der Hype wiedererweckt worden. War CetraConnection zuvor mehr oder weniger eine leere Test-Site gewesen, die nur ein paar eingeweihte Personen kannten, so arbeitete ich von nun an mit Hochdruck daran, alles so weit fertigzustellen, daß man es vorzeigen konnte. Ende 2003 und Anfang 2004 begann ich schließlich, Kontakte zu anderen kleineren Fan-Sites zu knüpfen und Werbung zu machen.

Alte Designs

Ich habe mir die Mühe gemacht, möglichst viele der früher hier verwendeten Designs zu retten, um sie hier präsentieren zu können. Alle konnte ich leider nicht wiederfinden, aber das hier dürfte euch dennoch einen guten Einblick verschaffen, wie es früher auf CetraConnection aussah. (Einige erinnern sich vielleicht sogar.)

CetraConnection 1.0 (2004 bis 2007)

Die erste Version (Jahr 2004)

Obwohl CetraConnection also bereits seit Mitte 2003 online war, ging es de facto erst Anfang 2004 so richtig los. Das neu erwachte Interesse an Final Fantasy VII brachte bald einige Besucher auf die Site. Weiterhin geschahen in dieser Zeit Umwandlungen, die den Auftritt von CetraConnection entscheidend verändern würden und die Grundlage für die heutige Gestalt der Seite legten. So ging am Anfang des Quartals endlich das lang erwartete Forum online. Auch erfolgte der Umzug auf die Domäne cetraconnection.net, die Loslösung vom CetraNet-Projekt und die Etablierung als eigenständige Website.

Als Ziel setzte ich mir bescheidene 10.000 Besucher für das Jahr 2004, dies wären im Jahresdurchschnitt etwa 27 Besucher/Tag.

Aller Anfang war schwer. Den 1000. Besucher begrüßte ich erst nach 13 Wochen. Danach stieg das Interesse spürbar an. Viele Empfehlungen durch andere FF-Webmaster und Mundpropaganda in Foren brachten konstant immer mehr Menschen auf CetraConnection und die Besucherzahlen stiegen in “schwindelerregende” Höhen. Am Ende waren es wöchentlich über 3000 Besucher und insgesamt 66.830 Besucher im gesamten Jahr, also beinah siebenmal mehr, als ich ursprünglich erreichen wollte. Ein unglaublicher Erfolg, mit dem ich — ehrlich gesagt — niemals gerechnet hatte.

Die zweite Version (Jahre 2004 & 2005)

Obwohl die CetraConnection von Anfang an von vielen geradezu euphorisch als beste Website zum Thema Final Fantasy VII gefeiert wurde, sah die Realität anders aus. Es gab immer noch enorm viele Lücken, ständig wurden neue Sektionen begonnen, aber nicht fertiggestellt, um immer neue Informationen zu Advent Children liefern zu können, wurden die anderen Arbeiten liegen gelassen. Außerdem kündigte Square Enix bald schon mit Before Crisis einen weiteren Ableger der FF VII-Welt an. Wie sollte der noch in die bestehende Website integriert werden? Die erste Idee war, eine ganz neue Website zu schaffen, die auf diesen Ableger eingehen sollte — die Before Crisis Original Source (siehe unten) war geboren.

Glücklich war ich mit der ganzen Situation aber nicht. Um wieder etwas Ordnung ins Chaos zu bringen, beschloß ich, CetraConnection umzustrukturieren; die Hauptseite wurden ein News-Portal und für jeden Ableger (damals waren dies nur Advent Children und Before Crisis) und natürlich für Final Fantasy VII selbst erstellte ich eine eigenständige Sub-Site. Dadurch erklärt sich auch der etwas hochtrabende Ausdruck “Netzwerk”, den wir manchmal immer noch benutzen. Was jetzt vereinheitlicht unter einem Design und Auftritt läuft, war früher ein Gewirr verschiedener, eigentständiger Websites, die lose in einem so genannten “Cetraconnecion-Netzwerk” zusammengefaßt wurden.

Die Arbeiten zogen sich jedenfalls bis zum 8. Juni 2004 hin, aber dann waren vier CetraConnection-Websites online, jede individuell mit eigenem Design und jede auf ihren speziellen Verwendungszweck zugeschnitten.

Durch die neue Verzeichnisstruktur, die sich aus der Umstellung ergab, flog CetraConnection aus den großen Suchmaschinen raus, was kurzfristig für bis zu 2/3 weniger Besucher sorgte. Glücklicherweise wurde die Site relativ schnell wieder gelistet und nun auch auf deutlich höheren Plätzen. Dies sorgte für den rasanten Besucheranstieg gegen Ende dieses Quartals. Einzig und allein das Forum war zu diesem Zeitpunkt noch sehr inaktiv.

Doch auch das sollte sich bald ändern: Mit Ryu und Serialkiller (noch heute dabei als SeriaL) kamen die ersten Moderatoren ins Forum, und ihnen folgte eine wachsende Schar von FF-Fans, die es bevölkern sollten. Später stießen auch Pain (besser bekannt als Taake) sowie Maggi hinzu, die schießlich die Geschicke des Forums allein bestimmen sollten. Die rasant wachsende Zahl der Community machte es bald nötig, das alte Forum zu schließen, und ein neues, mit mehr Funktionen ausgestattetes Board zu schaffen, um alle User-Wünsche erfüllen zu können.

Parallel dazu wurde der Ausbau der Website vorangetrieben. Mitte 2005 bestand das Team — einschließlich Content-Spendern, freien Mitarbeitern und Moderatoren — aus beinah 20 Personen. Dementsprechend konnten in dieser Zeit sehr viele Pläne realisiert werden.

Meine Befürchtung, daß es nun wieder bergab ginge, bestätigte sich hingegen nicht. Im Gegenteil, die Besucherzahlen stiegen immer noch weiter und die Begeisterung war ungebrochen. Insbesondere im September, dem Erscheinungsmonat von Advent Children, wurden neue Besucherrekorde erzielt. So war es am Ende nicht verwunderlich, dass im Jahr 2005 unglaubliche 524.442 Besucher gezählt wurden — also beinah achtmal (!) soviele wie noch im Jahr zuvor. Die wöchentlich 3000 Besucher aus dem Vorjahr waren in den Spitzenzeiten locker an einem Tag auf der Site.

Auf dem Gipfel des Erfolges gab es aber auch eine Reihe Probleme: Im Forum kam es ständig zu Streitigkeiten, der 2005er-Jahrgang löste sich beinahe komplett auf, und mehr als die Hälfte aller Team-Mitglieder verließ die CetraConnection wieder. Diejenigen, die übrig blieben, leiteten nun aber die stabilste und schönste Phase bislang ein.

Die dritten Version (Jahre 2005 bis 2007)

Ende September 2005 ging die dritte Version von CetraConnection endlich online. Es sollte — ich sagte es bereits — die bislang längste und stabilste Phase sein. Das Design orientierte sich wieder an der alten Cetra-Website. Es war blau und weiß, mit Grau-Tönen. Der konsequente Einsatz von validem (X)HTML und CSS und der Verzicht auf übergroße Graphiken sicherten die stabile Darstellung auf fast allen Systemen und sorgten für schnelle Ladezeiten. Ein CMS wurde aus verschiedenen Gründen nicht realisiert, doch wurden einige Bereiche “dynamisiert”, was die Pflege der Inhalte erleichterte. Aber es war natürlich mehr neu, als nur ein anderes Design:

Wie erwähnt, war CetraConnection ein Chaos aus diversen Websites und Nebenprojekten. Die Übersicht ging dabei völlig verloren, und es kam nicht selten vor, daß jemand beispielsweise unsere Advent-Children-Website fand, und mir dann per Mail eine Anfrage zusandte, warum wir denn nicht auch über die anderen Compilation-Teile berichten würden.

Somit wurde entschieden, alles zu vereinheitlichen, und CetraConnection in Zukunft unter einem gemeinsamen Auftritt zu präsentieren. Um dem schwächelnden Forum auf die Beine zu helfen, schwenkten wir auf eine kostenpflichtige Forum-Software um, die von einem freundlichen Gönner zur Verfügung gestellt wurde. Dies war also auch die dritte Version des Forums.

Da das Team stark geschrumpft war, richtete sich die Hoffnung auf unsere freien Mitarbeiter. Und tatsächlich entstanden in dieser Zeit viele schöne Inhalte in Form von Content-Spenden. Andererseits nahm die Aktitvität im Forum immer weiter ab, und aus der alten Community waren bald nur noch ganz wenige bekannte Gesichter verblieben.

Trotz des schwächelnden Forums war die Website weiterhin gut besucht. Mittlerweile hatten sich die Besucherzahlen bei ca. 1800 pro Tag eingependelt. Nicht mehr so viele, wie zu den Stoßzeiten des letzten Jahrs, aber dennoch ein stolzer Wert und deutlich mehr, als 2005 im Durchschnitt erreicht wurde. Man kann wohl sagen, dass CetraConnection im Jahre 2006 zu den am stärksten besuchtesten Final-Fantasy-Websites in deutscher Sprache gehörte. Erwartet worden waren bei 1800 Besuchern pro Tag am Ende des Jahres ca. 657.000 Besucher. Dieser Wert wurde sogar leicht übertroffen, bis zum 31. Dezember kamen genau 663.841 Besucher auf unsere Seiten.

Besonders erfreulich war die Begrüßung des 1.000.000 Besuchers — seit 2004 — im Sommer des Jahres. Daß Cetraconnection schon nach 3 (faktisch 2,5) Jahren die erste Million vollmacht, hätte wohl anfangs niemand gedacht. Für eine deutsche Final Fantasy-Website — noch dazu eine, mit so stark eingeschränkter Thematik — eine tolle Leistung.

Leider ging es ab 2007 steil bergab. Nach der Veröffentlichung von Dirge of Cerberus und Advent Children Ende 2006 in Deutschland, nahm das Interesse an Final Fantasy VII mit einem Mal dramatisch ab. Statt wie zuvor 1800 Besucher, waren es plötzlich nur noch 500 oder weniger Besucher pro Tag. Aus diesem Grund wurde die Berichterstattung damals auch auf andere Spiele von Square Enix ausgedehnt und diverse Neuerungen  auf der Hauptseite eingeführt, wie aktuelle Release-Listen, mehr Interaktionsmöglichkeiten (Poll, Kommentare) und weiteres. Mit mäßigem Erfolg. Als Webmaster hatte ich immer weniger Zeit und Lust, mich mit einer sterbenden Website zu beschäfigen. In dieser Zeit brach auch das alte Team endgültig auseinander. Zwischen Juni und Mitte September 2007 war die CetraConnection quasi ins Koma gefallen.

Ironischerweise nahmen die Besucherzahlen täglich zu; die guten Platzierungen in den Suchmaschinen und das Interesse an Crisis Core: Final Fantasy VII bewirkten dies. Trotzdem war klar, die alte CetraConnection war tot.

CetraConnection 2.0 (seit 2007)

Ein Neuanfang (2007 bis 2009)

“And now, the end is near…” Mit dieser Textzeile von Frank Sinatra leitete ich am 15. September 2007 einen News-Beitrag zur Lage der CetraConnection ein. Nachdem auf der Startseite fast drei Monate Funkstille geherrscht hatte, kehrte ich im September 2007 zurück, nur um festzustellen, daß das Team endgültig nicht mehr bestand. Lediglich Maggi und Taake, die schon damals die wahren Admins des Forums waren, sowie die Foren-Crew, hatten sich gehalten.

Mit Maggi und Taake besprach ich dann, wie es auf CetraConnection weitergehen könnte. Schnell stellte sich heraus, daß die beiden CetraConnection, oder auf jeden Fall die Reste unserer Community, am Leben erhalten wollten. Nach etwas Bedenkzeit entschied ich mich also, die Website am Leben zu erhalten. Dass es die Connection heute noch gibt, ist zu einem guten Teil Maggi und Taake zu verdanken, aber auch all den Leuten, die spontan ihre Hilfe zusagten und sich für die CetraConnection engagieren wollten.

In der nächsten Zeit wurde also ein neues Team aufgestellt und wir gingen an die Arbeit. Neben einer ausgeweiteten Berichterstattung über die ganze Welt von Square Enix, begann auch eine vollständige Umstrukturierung (mal wieder^^) der CetraConnection. Ein wichtiges Thema war endlich die komplette Umstellung der gesamten Website auf ein Content-Management-System. Dabei wurden auch viele unfertige Inhalte endlich komplettiert, und manches Unnütze aussortiert.

Eine neue Generation (seit 2009)

Nachdem mir die Arbeit an der Website zunehmend auf die Nerven ging, die Zeit dafür sowieso knapp geworden war, und ich mich generell kaum noch für Final Fantasy interessiere, beschoss ich, von meinem Webmaster-Posten zurückzutreten. Am 26.05.2009 verkündete ich meinen Entschluß offiziell, und gab die CetraConnection nach sechs Jahren, und einem (zumindest von meiner Seite) allerletzten Re-Design, in die Hände meiner Nachfolger Zero_Alpha und Legend of Dragon. Beide hatten sich seit dem Relaunch 2007 stark für unser Projekt engagiert und ich traue ihnen voll und ganz zu, daß sie die CetraCon auch ohne mich in eine erfolgreiche Zukunft führen werden.

Die Geschichte der CetraConnection fortzuführen, liegt nun an ihnen *g* …

Oh, und wir haben mittlerweile die 2-Millionen-Besucher-Grenze geknackt!

Randnotizen

CetraNet

Ursprünglich war CetraConnection.De nur Teil eines umfangreicheren Netzwerkes, dem so genannten CetraNet.  Was genau CetraNet werden sollte, kann ich heute nicht mehr mit Sicherheit sagen. Es gab damals eine Menge Pläne:

  • Eine internationale, mehrsprachige Final-Fantasy-VII-Website auf Deutsch, Englisch und Französisch.
  • Eine Multi-FF-Community (d.h. auch die anderen Final-Fantasy-Teile sollten berücksichtigt werden).
  • Ein “Showcase” meiner gesamten Websites.
  • Eine Website über Videospiele, die ähnliche Themen wie Final Fantasy VII haben. Dazu sollten Videospiele wie “Terranigma” oder “Illusion of Time” genauso wie Animes à la “Prinzession Mononoke” gehören.

Tatsächlich waren die Arbeiten an CetraConnection immer so zeitaufwändig, dass “CetraNet” niemals in Angriff genommen wurde. Diese ominöse Netzwerk trat nur einmal  kurzzeitig, als darüber die “Before Crisis Original Source” (siehe unten) betrieben wurde, in Erscheinung.

Fan-Projekte und Content-Spenden

Mit der Umstellung auf das Portal 2004 rief ich auch das Final Fantasy Fan-Schreine-Projekt ins Leben. Es sollte die Zahl deutschsprachiger Fan-Schreine zu Final Fantasy VII steigern. Obwohl letztendlich doch noch einige schöne Schreine entstanden sind, war das Projekt insgesamt ein Reinfall. Viele Leute meldeten sich an, und lieferten dann doch niemals einen Schrein ab. Andere Schreine wurden unvollendet gelassen.

Das Fan-Schrein-Projekt war das erste einer ganzen Reihe von Fan-Projekten (wie der FanFiction Contest, die User schreiben News-Aktion und viele andere), die sich allesamt zu Flops entwickelten. Warum? Haben wir auch nie verstanden. Wir mußten einfach einsehen, das solche Dinge mit der Community nicht zu machen waren.

Andererseits hat es aus den Reihen der Community immer wieder wertvolle Beiträge in Form von Content-Spenden gegeben, ohne die die CetraConnection heute sehr viel öder und leerer wäre. Ich würde schätzen, das mindestens ein Drittel aller Inhalte durch Content-Spenden entstanden sind. Insofern ist unsere Community doch sehr aktiv.

Die “Original Source”

Zwischen Mai und Juni 2004 und existierte für einige Wochen die sogenannte Before Crisis Original Source, die sofort nach der Ankündigung des Handyspiels online gegangen war (und daher die allererste Quelle zum Thema überhaupt gewesen ist), als Schwesterseite der CetraCon unter eigener Domain. Bei der Umstellung auf das Portal im Juni wurde sie dann offiziell unter das CetraConnection-Banner genommen.

Die Website mit der sehr kurzen Lebensdauer erreichte nur einige hundert Besucher in der Zeit ihres Bestehens. Viele Inhalte von damals sind aber auch heute noch in unserem Before Crisis-Bereich nachzulesen (natürlich auf den neuesten Stand gebracht).



Über Final Fantasy VII und andere Welten

CetraConnection ist DIE deutschsprachige Quelle für die Compilation of Final Fantasy VII – bestehend aus den Titeln Advent Children, Before Crisis, Crisis Core, Dirge of Cerberus – und natürlich auch Final Fantasy VII selbst, sowie News aus dem Square Enix Universum und eine Sammelecke von Artikeln über andere J-RPGs. Erfahrt mehr unter Wir über Uns oder Geschichte der CetraConnection.

Partnerseiten

 

© MMIII - MMXIV CetraConnection. Einige Rechte vorbehalten.
ImpressumDatenschutzhinweisHaftungsausschluss

This Theme for Wordpress was made exclusively for cetraconnection.net by the infamous Cologne Heinzelmännchen.