Aktuelle Zeit: 24.10.2018, 06:02


Euer letzter Film?

Diskussionen, Fragen und Kritiken zu Filmen, Serien und Shows der weltweiten Fernsehlandschaft.

Moderatoren: Redjac, ][SeriaL][, Neo Amon, Fredl

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

DevilGun

Ultima WEAPON

  • Beiträge: 1135
  • Registriert: 24.09.2007, 18:23

Re: Euer letzter Film?

Beitrag10.11.2015, 18:35

Bei mir war es am Sonntag "Inside out" - "Alles steht Kopf".
Ein sehr gelungener Pixar Film mit einem Handlungsfehler über den man hinweg sehen kann ;)
Nur das Kino in dem wir waren ist mist.
Erst einmal war da die ganze Zeit ein Pixelfehler und zum anderen hat die 3D Ausstrahlung für das rechte Bild nicht funktioniert, wodurch erst einmal Genuschel im Saal war... ich dann so "Hat noch jemand ein Problem mit der Brille?"
Plötzliches "Jaaa" aus allen Richtungen. Musste dann erst einmal Bescheid geben, dass die das richten - nach einigem flackern ging es dann.... Saftladen ;)
Offline
Benutzeravatar

Redjac

Moderator

  • Beiträge: 1470
  • Registriert: 10.02.2010, 15:25
  • Wohnort: Hell on earth
  • Geschlecht: männlich

Re: Euer letzter Film?

Beitrag11.11.2015, 21:11

Zombieland

Die wahrscheinlich witzigste Apokalypse aller Zeiten. Humor, Gewalt, super Schauspieler und ein Ende, dass Lust auf mehr macht. Ich hoffe, da kommt ein 2. Teil. Die BluRay ist sowas von gekauft.

The Wolf of Wall Street

Der Film hat was. Aber es ist für mich nicht einfach, 3 Stunden lang pure Menschenfeindlichkeit zu ertragen. So sehr ich Leo mag, dieser Film musste nicht sein. Entgegen der weitläufigen Meinung, hat Leo dafür keinen Oscar verdient. Unnötig.
Happiness in intelligent people is the rarest thing I've ever seen.

Ernest Hemingway
Offline
Benutzeravatar

Nußkati

Lebensstrompartikel

  • Beiträge: 4505
  • Registriert: 20.06.2008, 21:50
  • Geschlecht: weiblich

Re: Euer letzter Film?

Beitrag22.11.2015, 18:53

Zombieland ist genial. Kein Facebook mehr!
Bild
Hier könnte Ihre Werbung stehen.
Offline
Benutzeravatar

Neo Amon

Moderator

  • Beiträge: 1062
  • Registriert: 21.12.2009, 20:53
  • Wohnort: Happy Place

Re: Euer letzter Film?

Beitrag19.12.2015, 23:51

Star Wars: Das Erwachen der Macht

Es war sehr schön. Nuff said.
Es gibt sicherlich den ein oder anderen berechtigten Kritikpunkt, aber das ist mir egal. Ich hatte eine gute Zeit im Kino.
Bild
Offline
Benutzeravatar

Morwen

AVALANCHE-Rebell

  • Beiträge: 11
  • Registriert: 14.12.2015, 11:00
  • Geschlecht: weiblich

Re: Euer letzter Film?

Beitrag20.12.2015, 23:05

Ebenfalls Star Wars Episode VII.
Dienstag geht es nochmal rein, was die entsprechende Meinung ganz gut darlegt :D
Bild
Offline

DayDreamer

Sephiroth-Klon

  • Beiträge: 5
  • Registriert: 07.12.2015, 12:19
  • Geschlecht: männlich

Re: Euer letzter Film?

Beitrag21.12.2015, 10:53

Letzten Freitag den "kleinen Lord" gesehen - wie jedes Jahr mit der ganzen Familie!
Auch wenn ich mittlerweile älter bin mag ich den Film immer noch. Gehört für mich einfach zu dieser Zeit wie der Tannenbaum und die Weihnachtsgans bei Oma.
http://www.hoerzu.de/unterhaltung/aktuelles/der-kleine-lord-so-ruehrt-er-uns-zu-traenen <-- für alle, die den Film nicht kennen oder sich nur noch dunkel aus der Kindheit erinnern können! ;)
Heiligabend gibt es den Film auch noch mal im TV!!
Offline
Benutzeravatar

gilgamesh

Limit-Breaker

  • Beiträge: 129
  • Registriert: 06.11.2007, 00:14
  • Wohnort: Bavaria
  • Geschlecht: männlich

Re: Euer letzter Film?

Beitrag23.12.2015, 03:21

Hab jetzt auch Star Wars - Episode 7 gesehen
Finde auch daß er ein paar Schwächen hat, aber was solls. Definitiv besser besser als Teil 1-3. Die alten Teile 4-5 sind ohnehin nicht zu übertreffen.
Werd ihn mir wahrscheinlich auch noch mal geben. Ist halt Star Wars
Leben und leben lassen
Offline
Benutzeravatar

Seraphblade

CC-Crew

  • Beiträge: 1448
  • Registriert: 19.01.2011, 13:53
  • Wohnort: Sevastopol / Silent City`s of the Mind / Dreamland
  • Geschlecht: männlich

Re: Euer letzter Film?

Beitrag23.12.2015, 09:06

gilgamesh hat geschrieben:Hab jetzt auch Star Wars - Episode 7 gesehen


Ich reihe mich mal mit ein...
Definitiv besser als Ep. I-III auch wenn J.J. Abrams ziemlich einfallslos daher kommt und viel bei Episode IV: Eine neue Hoffnung klaut (und das auch noch ziemlich Schamlos).

Obwohl ich den Film ganz gerne gesehen habe finde ich, das er dennoch ziemlich overhyped ist.
"And though we may not be alone in the universe, in our own separate ways, on this planet we are all alone."

--

"“"The mass of men lead lives of quiet desperation." My life has been anything but quiet - yet I believe, nothing but desperate. I think i`m the most dangerous man alive - not so much because i believes in my actions, but because i believe those actions are all which life allows me... .” "
Offline
Benutzeravatar

gilgamesh

Limit-Breaker

  • Beiträge: 129
  • Registriert: 06.11.2007, 00:14
  • Wohnort: Bavaria
  • Geschlecht: männlich

Re: Euer letzter Film?

Beitrag24.12.2015, 02:55

@ Seraphblade
Ja, die abgekupferte Story ist wohl der Schwachpunkt des Films.
Overhyped, ja klar. Aber bei dem Hype der gemacht wurde, war es kaum möglich dem gerecht zu werden.
Leben und leben lassen
Offline
Benutzeravatar

Alonne

Sephiroth-Klon

  • Beiträge: 5
  • Registriert: 18.02.2016, 22:55
  • Geschlecht: männlich

Re: Euer letzter Film?

Beitrag23.02.2016, 19:21

Nach längerer Zeit hab ich mal wieder Little Miss Sunshine gesehen. Ich bin relativ aktiv auf Imdb, und da habe ich nach etlichen Jahren nur einer handvoll Filmen eine 10 gegeben. Little Miss Sunshine ist einer davon.
Seit ich ihn das letzte Mal gesehen habe, habe ich etwa ~200 neue Filme gesehen. Und es hat sich nichts an meinem Empfinden geändert.
Ich sage nicht dass dieser Film objektiv perfekt ist, ja nicht mal ansatzweise fehlerfrei, aber für mich ist er es.
Das Adjektiv ''bittersüß'' dürfte kaum so gut einsetzbar sein wie hier. Ein Film den man, wie ich finde, gesehen haben muss.
Bild
Offline
Benutzeravatar

gilgamesh

Limit-Breaker

  • Beiträge: 129
  • Registriert: 06.11.2007, 00:14
  • Wohnort: Bavaria
  • Geschlecht: männlich

Re: Euer letzter Film?

Beitrag09.03.2016, 23:19

Ich hab mir jetzt doch noch "Dirty Grandpa gegeben. Ich hatte Angst daß es ein Film der Kategorie "Vorschau gesehen, alles gesehen" ist. Hab mich aber getäuscht, der Film ist durchwegs lustig. Literaturpreisanwärter ist es natürlich keiner. Soll er auch gar nicht.
Leben und leben lassen
Offline
Benutzeravatar

Seraphblade

CC-Crew

  • Beiträge: 1448
  • Registriert: 19.01.2011, 13:53
  • Wohnort: Sevastopol / Silent City`s of the Mind / Dreamland
  • Geschlecht: männlich

Re: Euer letzter Film?

Beitrag12.06.2016, 17:02

Ok, das worüber ich jetzt schreibe ist eigentlich ein Theaterstück in 2 Akten aber daman hier mehr visuelles hat als in einem Buch schreibe ich es einfach hier rein.

Wir sind gerade zurück von unserem London Trip bei dem wir bei den Vorab-Vorstellungen von Harry Potter and the Cursed Child waren.
Und von diesen wollen wir euch nun berichten:

ANMERKUNG: Da es sich hier um ein Theaterstück handelt was komplett in Englisch aufgeführt wurde bitte ich um etwas Nachsicht was die Übersetzung angeht. Ich konnte leider nicht wie bei einer DVD zurückspringen und eine Passage nochmal anschauen um es besser zu verstehen. Manche Teile dieses Stückes und gerade Hermine, Delphie und teilweise auch Scorpius sprachen streckenweise recht schnell.

Auch die Angaben mit Zeit und Ortwechsel zeigen nur das auf was ich mitbekommen habe. Manchmal habe ich nicht mitbekommen wie der Ort heisst,an welchem das Stück gerade spielt oder in welcher Zeitepoche.
Aufgrund der Textgröße werde ich die wichtigsten Infos dick hervorheben.



Bild


Wer wissen möchte um was es geht (werden sicher einige sein, da es nicht sicher ist ob dieses Stück auch außerhalb Englands aufgeführt wird) dem werde ich unter dem Spoiler Tag einen kurzen Abriss über die Geschichte geben.

Spoiler: anzeigen
Zu Beginn sind Harry, Ginny, Hermine und Ron auf dem Bahnhof 9 3/4 um ihre Kinder zum Zug nach Hogwarts zu bringen. Harry ist mittlerweile Chef der Aurorenabteilung und arbeitet eng mit Hermine zusammen, welche inzwischen das Amt der Zaubereiministerin bekleidet. Für Harry`s jüngsten Sohn, [b]Albus Severus Potter, ist dies das erste Jahr in Hogwarts [/b]und wie auch im letzten Film zu sehen war, ist dieser sehr verschüchtert und hat Angst dem ganzen nicht gewachsen zu sein. Die Tochter von Ron und Hermine, Rose, hingegen kann es kaum erwarten den Zug zu besteigen. Beim besteigen des Zuges erinnert Rose die Gruppe daran, das ihre Eltern sich in diesem Zug kennengelernt haben und das sie vorsichtig sein sollten bei der Wahl ihrer Plätze.

Sehr zu Rose`s Verwunderung entschließt sich Albus dazu, sich in ein Abteil mit einem ebenfalls schüchternen, und introvertierten Jungen zu setzen, welcher sich als Scorpius Malfoy vorstellt. Trotz der Gerüchte die sich um Scorpius ranken (es wird behauptet sein wahrer Vater sei Voldemort höchstpersönlich), beschließt Albus dort zu bleiben und beginnt sich mit Scorpius anzufreunden.

In Hogwarts angekommen werden die Schüler auf ihre Häuser verteilt, wo es zu ersten Ungereimtheiten kommt. Während Rose und Scorpius den Erwartungen entsprechend verteilt werden (Rose kommt nach Gryffindor und Scorpius nach Slytherin) erwartet Albus die erste Hiobsbotschaft als auch er nach Slytherin geschickt wird. Allerdings ist Albus, anders als sein Vater damals, weder geschickt im Umgang mit Magie noch darin sich Freunde zu suchen.

[ORTSWECHSEL und ZEITSPRUNG von 1 Jahr]

Das zweite Schuljahr steht für Albus an und sein Vater Harry legt im Nahe sich mehr Freunde zu suchen um nicht allein zu sein, aber Albus meint das er dies nicht nötig hätte da ihm Scorpius als sein bester Freund ausreicht.

Hermine`s Tochter Rose hingegen ist bereits ein aufstrebender Stern am Quidditchhimmel und gilt als eine der besten Sucherinnen ihres Hauses. Durch ihre unterschiedlichen Lebensumstände reden die beiden jedoch kaum noch miteinander und die Freundschaft beginnt zu bröckeln. Scorpius hat sich zwar etwas in Rose verguckt aber sie ignoriert und beleidigt ihn oft nur.

[ORTSWECHSEL ins Ministerium ]

Draco Malfoy sucht Harry im Ministerium auf und bittet ihn, seinen Einfluss im Ministerium dazu zu nutzen um das Gerücht zu unterbinden, das ein Zeitumkehrer genutzt wurde um es Voldemort zu erlauben, Astoria (Dracos Frau) zu schwängern was zu der Geburt von Scorpius führte.
Er bittet Harry um eine offizielle Bestätigung das sämtliche Zeitumkehrer zerstört wurden, damit sein Sohn nicht länger unter den Gerüchten und den damit einhergehenden Beleidigungen zu leiden hat.

ZEITSPRUNG von 1 Jahr

Theodore Nott, einer von Dracos ehemaligen Mitschülern in Slytherin, wird unter Arrest gestellt und es wird ein Zeitumkehrer konfisziert, was belegt das sie nach wie vor existieren.

Hermine sucht Harry auf und möchte das er beginnt, seine liegengebliebenen Formulare auf den neusten Stand zu bringen da sie nicht den aktuellen Stand der Überwachung von Werwölfen, Riesen und Trollen repräsentieren, welche momentan sich sehr auffällig verhalten.
Auch wenn Harry nach wie vor ein großer Magier ist, so überfordert ihn diese Situation gewaltig. Auch das zerrüttete Verhältnis zu seinem Sohn trägt zu Harrys Überforderung bei.

Albus belauscht heimlich ein Gespräch zwischen Amos Diggory (dem Vater des in Band 4 verstorbenen Cedric Diggory) der verlangt das Harry den konfiszierten Zeitumkehrer nutzt um seinen Sohn Cedric während dem Finale des Trimagischen Turniers zu retten. Harry jedoch behauptet weiterhin, keinen Zeitumkehrer zu besitzen.

Während Albus die Szene belauscht wird er von einem älteren Mädchen mit silbern/blauen Haaren angesprochen, das sich als Amos Diggorys Nichte Delphie vorstellt und ihm vorschlägt sich in dem Haus zu treffen, wo sie für ihren Onkel sorgt.

ZEITSPRUNG von ein paar Stunden

Harry befürchtet das sich Albus zu sehr isoliert und schenkt ihm die Decke in der seine Mutter ihn eingewickelt hat welche ihm viel bedeutet, aber Albus interessiert sich nicht dafür woraufhin die beiden sich heftig streiten.
Im Zuge dieses Streits sagt Harry das er sich manchmal wünscht, das Albus nicht sein Sohn wäre woraufhin dieser die Decke wütend wegwirft und dabei eine Flasche Armortensia kaputtmacht, welche ihm von Ron geschenkt wurde.

ZEITSPRUNG von ein paar Tagen

Im Zug nach Hogwarts umarmen Albus und Scorpius sich und Albus erklärt das er vorhat in der Zeit zurück zu reisen und den Tod von Cedric Diggory zu verhindern. Nach diesem Beschluss springen beide aus dem fahrenden Zug.

[ORTSWECHSEL ins Ministerium]

Hermine beruft eine Notfallversammlung ein, da Harrys Narbe seit über 25 Jahren wieder angefangen hat zu schmerzen, was als Zeichen eines großen Unheils gesehen wird. Untermauert wird diese These durch die immer stärker werdenden Aktivitäten von schwarzmagischen Kreaturen. Draco ist davon allerdings weniger überzeugt und glaubt das Harry das ganze nur Vortäsucht um wieder mehr im Rampenlicht zu stehen.

[ORTSWECHSEL zum Haus der Diggorys]

Albus erscheint mit Scorpius beim Haus der Diggorys und bietet ihnen ihre Hilfe an als Wiedergutmachung für das Blut was an den Händen seines Vaters klebt. Wenn Cedric damals das Turnier nicht gewonnen hätte, wäre er niemals ermordet worden und so beschliesst man ihn daran zu hindern das Turnier zu gewinnen. Das erste Ziel soll sein, ihn daran zu hindern das goldene Drachenei zu erhalten.

So schleichen Albus, Scorpius und Delphie sich heimlich ins Zaubereiministerium ein und stehlen den Zeitumkehrer.
Sie bekleiden sich mit der Schuluniform von Durmstrang um in der Masse nicht aufzufallen und Delphie gibt Albus einen Viel-Glück Kuss zum Abschied, der ihn erröten lässt.
Sie drehen die Zeit zurück zum Zeitpunkt des Turniers und hindern Cedric daran das Ei zu erbeuten indem sie ihm den Zauberstab entwenden.

Währenddessen sind die Eltern der Jungs sehr besorgt und konsultieren den Zentauren Bane, welcher erklärt das er Albus in der Bewegung der Sterne erkannt habe, er aber von einer dunklen Aura umhüllt ist.

Harry und Draco entdecken die Jungs als diese unvorhergesehener Weise und ohne Vorwarnung in ihre Zeit zurückgezogen werden. Allem Anschein nach hat der Zeitumkehrer eine Fünf Minuten Begrenzung und Albus brach sich den Arm im Zeitstrom.

Während Harry besorgt an der Seite seines Sohnes in dessen Schlafgemach sitzt, erscheint Dumbledores Portrait in einem der Bilderrahmen und erklärt er Harry, das er seinen Sohn endlich als das sehen müsste was er ist: Einen Jungen der von der Liebe geblendet wurde und dadurch nicht sieht was schlecht für ihn ist.

Harry schliesst jedoch daraus das nicht irgendetwas seinen Sohn verwundet, sondern irgendjemand und fragt seinen Sohn ob Scorpius irgendetwas mit der Sache zu tun hat. Er erklärt seinem Sohn das es etwas zu bedeuten hat, das schwarze Magie im Moment wieder auf dem Vormarsch ist und das er sich von Scorpius fernhalten muss. Er möchte die Karte des Rumtreibers verwenden um sicher zu stellen, das die beiden keine Zeit mehr miteinander verbringen.

Als Albus am nächsten Morgen erwacht muss er mit erschrecken feststellen das sich vieles verändert hat.
Ron ist nicht mit Hermione verheiratet sondern mit Padma Pattil, Hermine ist Lehrerin anstelle von Zaubereiministerin und er ist in Gryffindor, wobei er allerdings noch immer nicht mit seinem Vater seinerzeit mithalten kann.

Die Kinder entscheiden sich dazu nochmal in der Zeit zurückzureisen und das Geschehene wieder zu revidieren.

Harry hat in der Zeit eingesehen das Scorpius keine Schuld trifft und möchte das Umgangsverbot wieder aufheben. So machen sich Harry, Ginny und Draco auf dem Weg zurück zu den Kindern. Als sie zurückkommen erleben sie wie Albus und Scorpius mit der Hilfe der maulenden Myrthe den Zeitumkehrer nutzen wollen um nochmal zurück an den See zum Zeitpunkt des Trimagischen Turniers zu kehren. Sie nutzen einen Vergrößerungszauber um Cedrics Chancen bei der zweiten Aufgabe zunichte zu machen.

Scorpius taucht daraufhin in seiner ursprünglichen Zeitepoche aus dem See auf und muss mit erschrecken feststellen das Albus verschwunden ist. Er wird von einer marodierenden Umbridge aufgefordert den See zu verlassen, welche sich als Direktorin von Hogwarts vorstellt. Sie erklärt ihm das auch der Sohn einer berühmten Familie keinen Freifahrtschein zum Unfug treiben hat. Er erfährt von Umbridge das es keinen Studenten Namens Albus Severus Potter gibt, da Harry Potter bei der Schlacht von Hogwarts getötet wurde. Scorpius wird aufgefordert wieder in den Unterricht zu gehen da ihm sonst verboten wird, an den Feierlichkeiten des "Voldemort Tages" teilzunehmen. Mit erschrecken muss er feststellen das sich das Schulwappen verändert hat und eine der Aufseherinnen fragt ihn ob alles in Ordnung sei, da er sich doch sehr befremdlich benehme.
Er findet heraus das er in dieser Zeitepoche als eine Art Ehrenstudent angesehen wird, der beim Quidditch alle Schlangenamulette gefangen hat und dabei geholfen hat, die Schule sicherer zu machen und bei der Ausrottung dilettantischer Schüler zu helfen. Jedes Gespräch wird beendet durch das Kreuzen der Unterarme und den Ausruf "Für Voldemort und Ehre". Jedes Mädchen auf der Schule hofft darauf das Scorpius sie zum "Blutball" einlädt und andere Kinder machen bereitwillig seine Hausaufgaben. Überall in der Schule hört man die Schreie von Schlammblütern aus den Verliesen wofür Scorpius viele Belobigungen erhielt weil es angeblich seine Idee war.

Er begibt sich zu Draco, seinem Vater welcher nun der Leiter der Abteilung für magische Strafverfolgung ist und äußert sich entsetzt darüber was in der Welt passiert. So wurden 3 Zauberer dabei erwischt wie sie Brücken in die Luft gejagt haben um zu sehen wer mit einem Spruch mehr Muggel töten kann, es gibt Muggel Internierungslager und Folterungen und Gegner des Regimes werden bei lebendigem Leibe verbrannt.

Er konfrontiert seinen Vater mit der Aussage das seine Mutter zu ihm sagte, dass in Draco ein besserer Mann steckt als es den Anschein hat. Draco erwidert das Scorpius mehr von seiner Mutter hat als von ihm was er respektiert und wertschätzt.

Scorpius macht sich auf den Weg zu Severus Snape, welcher in dieser Zeitlinie noch am Leben ist, und bittet ihn um Hilfe.
Zu Beginn verleugnet Snape seine Undercoverarbeit für Dumbledore, bis Scorpius ihm so viele Details aus Snapes Leben vorhält, die in dieser Zeitlinie niemand wissen kann ausser Snape und erzählt im außerdem das Harry Potter seinen Sohn nach ihm benannt hat.

Scorpius erzählt Snape von seiner Zeit in der Harry Potter noch lebt und Voldemort tot ist.


Snape führt Scorpius in einen Raum, in dem sich Hermine und Ron befinden. Snape bietet den beiden Unterschlupf denn sie (und ganz besonders Hermine) sind die am meisten gesuchten Zauberer der Welt.
Beide sind mehr als erstaunt als sie von Scorpius erfahren, das sie in seiner Zeit glücklich verheiratet sind und Hermine es bis zur Zaubereiministerin gebracht hat.
Snape realisiert dabei das er in dieser Zeitlinie bereits verstorben ist.


Hermine und Ron können das Gebäude nicht verlassen ohne sofort von Dementoren verfolgt zu werden, sind aber bereit das Wagnis einzugehen um die andere Zeitlinie wieder herzustellen.

Sie kehren mit dem Zeitumkehrer zurück zum Trimagischen Turnier wo Hermine Scorpius daran hindert seinen Zauber auf Cedric Diggory auszuführen.

Als der Effekt des Zeitumkehrers endet, wird Ron am Bein verletzt und zu allem Überfluss stürzen sich Massen an Dementoren auf sie. Hermine befiehlt den anderen zu flüchten aber Ron weigert sich von Hermines Seite zu weichen und so werden beide von den Dementoren getötet. Auf der Flucht werden Snape und Scorpius von Umbridge konfrontiert, welche erklärt das die beiden mit Hermine Granger gesichtet wurden, was sie zu Staatsfeinden macht. Snape sieht keinen anderen Ausweg und tötet Umbridge.

Die Dementoren greifen nun Snape an welcher sich opfert um Scorpius zu retten.
Als Scorpius wieder in seine ursprüngliche Zeit zurückkehrt, taucht er wieder aus dem See auf, diesmal mit Albus an seiner Seite.

Harry, Ginny, Draco und Schulleiterin McGonnagal nehmen die beiden am Ufern in Empfang und erklären das die beiden nun in großen Schwierigkeiten stecken. McGonnagal würde die beiden am liebsten von der Schule werfen, entscheidet sich dann aber aus Sicherheitsgründen dagegen. Stattdessen erhalten sie ein Jahr lang Ausgangsverbot.


Harry verlangt das Aushändigen des Zeitumkehrers aber Scorpius behauptet das er diesen verloren hat.

Harry rügt seinen Sohn und erklärt ihm das er damals nicht die Entscheidung getroffen hat auf Abenteuer zu gehen sondern das die Umständen ihn dazu zwangen und er, wenn er sich anders entscheiden hätte können, es auch getan hätte.
Er entschuldigt sich auch in aller Form bei Scorpius für sein Misstrauen.

In der darauf folgenden Nacht hat Harry einen Alptraum. In diesem wird Albus von Voldemort auf die dunkle Seite gezogen und glaubt das sein Sohn noch immer in Gefahr ist. Durch diesen Traum alamiert beschließen die Eltern der Kinder nach ihren Kindern zu sehen, finden jedoch die Betten verwaist vor.

[ORTSWECHSEL]

Albus und Scorpius unterhalten sich währenddessen über die Ereignisse in der anderen Zeitlinie und wie sie Scorpius zu mehr Selbstvertrauen verhalfen. Er versucht sogar Rose zu umarmen, bekommt aber dann nur einen Tritt in die Leisten.
Albus erwiedert hingegen das er froh ist mit dieser Version von Scorpius befreundet zu sein und nicht mit dem Ehrenstudent, der er in der anderen Zeit war.

Scorpius holt unter seinem Kopfkissen den Zeitumkehrer heraus und beschließt ihn mit Albus zu zerstören da er dem Ministerium nicht traut. So schleichen sich die beiden Nachts aus dem Wohnheim um das Gerät unschädlich zu machen.

Während die Jungs darüber debattieren welchen Spruch sie nutzen sollen, erscheint Delphie. Albus hatte sie in einem Brief kontaktiert um zu erklären warum sie Cedric doch nicht retten können. In diesem erklärt er Delphie die ganze Geschichte und wie Cedrics Erniedrigung beim Turnier ihn in einen Totesser verwandelte der durch den Mord an Neville Longbottom dabei half, die Ära des dunklen Lords einzuläuten.

Delphie scheint von diesem Drama begeistert zu sein und erklärt, das sie es ihrem Onkel schonend beibringen werde wehslab Cedric nicht gerettet werden könne. Sie beschließt den Zeitumkehrer selbst zu vernichten und so nimmt sie das Gerät an sich.

Dabei bemerken die Jungs ein Vogeltatoo auf ihrem Oberarm und sprechen sie darauf an. Sie erklärt das es sich dabei um ein Andenken aus ihrer Pflegefamilie handelt, welche sie großgezogen hat und das es sich um einen Augury handelt, welcher das Familienwappen der Rowles darstellt.

Mit einem Mal weicht Scorpius zurück und droht damit Delphie mit einem Zauber anzugreifen.
Er erklärt das die Rowles als extreme Todesser bekannt waren.


Bevor Scorpius reagieren kann, bindet Delphie die beiden über einen ungesprochenen Zauber aneinander und entwaffnet die beiden.
Sie erläutert in einem herabfallendem Ton das sie die Antwort ist nach der diese Welt gesucht hat.

[ORTSWECHSEL]

Die Erwachsenen währenddessen überlegen wo die Kinder zu finden sein könnten, als Ron erklärt, das er Albus letzte Nacht mit Delphie, der Nichte von Amos Diggory gesehen hat. Sie machen sich umgehend auf dem Weg zu Amos und verlangen zu erfahren wo sich Delphie und Albus aufhalten. Dabei kommt auch der Plan zur Rettung Cedrics zur Sprache und es kommt heraus das Amos keine Nichte hat.

[ORTSWECHSEL]

Delphie erklärt Scorpius und Albus ihre Vision von einer perfekten Welt, einer Welt reiner Magie und wie sie diese Welt erschaffen will, indem sie in der Zeit zurück reist um das Dunkle wiederauferstehen zu lassen.Sie ist der Ansicht das Voldemort der einzig rechtmässige Herrscher der Welt ist und das sie dafür sorgen wird.

Delphie erklärt Albus, das er wieder in der Zeit zurückreisen muss um Cedric im Irrgarten des Trimagischen Turniers daran zu hindern zu gewinnen. Er soll im Anschluss daran nackt auf einem Besen mit lila Federn aus dem Irrgarten fliegen. Es muss sichergestellt sein das Cedric der verbitterte Junge wird, der den Mord an Neville Longbottom durchführt. Sollte Albus sich weigern, wird sie Scorpius töten.

Sie erklärt ausserdem das es Albus sein muss, der dies tut, da eine Prophezeihung von einem "ungesehenen Kind" spricht, welche dieses Ereignis in Gang setzt. In dieser Prophezeihung wird Voldemort zurückkehren und Augurys werden an seiner Seite auf dem Thron sitzen.

Als ein anderes Kind aus Hogwarts auftaucht und ihnen mitteilt das die ganze Schule nach ihnen sucht, tötet Delphie ihn.
Sie verhöhnt Albus indem sie ihm die gleiche Schwäche vorwirft wie Voldemort damals seinem Vater: Nicht der Stolz, oder der Wille sich zu beweisen sondern das es Freundschaft sein wird durch die er alles verliert.

Sie transportiert Albus und Scorpius zurück zu dem Zeitpunkt des Trimagischen Turniers.
Als Scorpius und Albus sich immernoch weigern zu kooperieren erhebt Delphie wütend ihren Zauberstab um Scorpius zu töten als sie plötzlich von hinten getroffen wird.


Bei dem mytsriösen Retter handelt es sich um Cedric Diggory, der denkt das es sich um einen Teil der Aufgabe handelt. Nachdem er Scorpius und Albus befreit hat kehrt er zu seiner ursprünglichen Aufgabe zurück.

Als Delphie sich von ihrem Schlag erholt hat bereitet sie sich darauf vor den Zeitumkehrer zu nutzen.
Albus und Scorpius schaffen es gerade noch rechtzeitig sie zu erreichen als sie ihn aktiviert, wodurch sie mit durch die Zeit gesogen werden.


Als sie auftauchen, zerstört Delphie den Zeitumkehrer und fliegt davon. Als Albus und Scorpius wieder zu sich kommen fällt es ihnen schwer sich zu orientieren, da sie nicht einmal wissen in welchem Jahr sie sich überhaupt befinden.

[ORTSWECHSEL]

Die Erwachsenen haben den vermeintlichen Wohnort von Delphie herausgefunden und Harry findet eine durch Parsel verschlüsselte Prophezeihung in der erklärt wird das seine Tochter das dunkel wiederbeleben wird. Dadurch wird allen bewusst das Voldemort eine Tochter hat und das es sich dabei um Delphie handeln muss.

[ORTSWECHSEL zum Ministerium]

In einem Notfallmeeting rügt McGonnagal Hermine und Harry dafür den Zeitumkehrer nicht zerstört zu haben, nachdem er konfisziert wurde, denn nur durch die Nachlässigkeit der Verantworlichen konnte Delphie in dessen Besitz gelangen.
Draco hingegen nimmt Harry und Hermine in Schutz.

Zu ihrem großen Schrecken müssen sie leider feststellen, das ihnen nichts anderes übrig bleibt als abzuwarten ob es Delphie gelingt, Lord Voldemort von den Toten zurück zu bringen.

[ORTSWECHSEL und ZEITSPRUNG von XXXX Jahren]

Albus und Scorpius haben herausgefunden das sie sich im Jahr 1981 befinden und zwar genau einen Tag vor der Ermordung von Harrys Eltern. Sollte Delphie verhindern können das sich ein Teil von Voldemorts Seele durch den zurückgeschleuderten Fluch an Harry klammern kann, wäre Voldemort unbesiegbar.

Sie stürmen nach Godrics Hollow und können geradeso verhindern das Delphie Harry Potter tötet.

[ORTSWECHSEL und ZEITSPRUNG von XXXX Jahren]

Harry sitzt jammernd und weinend in seinem Büro. Draco kommt herein und redet scherzhaft darüber, das er in der alternativen Realität Harrys Posten hat und das er diesen vielleicht bald übernehmen würde.

Er enthüllt Harry das der Zeitumkehrer, der konfisziert wurde, lediglich ein Prototyp des Zeitumkehrers ist, den Nott für Dracos Vater angefertigt hat. Dracos holt diesen aus seiner Tasche hervor und merkt an das dieser keine 5 Minuten Begrenzung hat.

Er erzählt das sein Leben als Draco Malfoy von Einsamkeit geprägt ist und das er den Zeitumkehrer geheim gehalten hat um die Gerüchte um Scorpius einzudämmen und nicht weiter zu nähren.
Draco schlägt vor das Gerät zu nutzen um ihre Söhne zu suchen, aber Harry lehnt ab mit der Begründung das sie nicht mal wissen in welchem Jahr sich die Jungs befinden.


[ORTSWECHSEL und ZEITSPRUNG von XXXX Jahren]

Albus realisiert das er seinem Vater irgendein Zeichen geben muss, damit diese erfahren wo sich die beiden befinden.
Als er sieht wie seine Großmutter seinen Vater in eine Decke einwickelt kommt ihm eine Idee. Da sein Vater die Decke immernoch liebt und sie ihm viel bedeutet könnten sie die Decke nutzen um eine Botschaft zu übermitteln. Aber einfach auf die Decke zu schreiben wäre fatal da sein Vater so die Botschaft zu früh entdecken würde, was wieder die Zeitlinie beinflussen könnte.


In diesem Moment erinnert sich Albus daran, das er mit der Decke eine Flasche Armortensia umgeworfen hat, welche Flecken auf der Decke hinterließ. Alles was sie tun müssen ist eine Substanz finden die mit Armortensia eine visuele Reaktion hervorruft (verfärbung etc.). Sie stehlen die benötigten Chemikalien aus Bathilda Bagshots Haus und präparieren die Decke.

[ORTSWECHSEL und ZEITSPRUNG von XXXX Jahren]

An Halloween ist die Stimmung gedrückt ... Ginny und Harry trauern um ihren Sohn und Harry wünscht sich das er damals gestorben wäre ... Als er jedoch die Decke hervorholt entdeckt er eine Botschaft: 31/10/1981.

Harry, Ginny, Hermine, Draco und Ron reisen zurück in das Jahr 1981 und schließen ihre Söhne wieder in die Arme.
Albus erklärt ihnen das Delphie zurückkehren wird um Harry zu töten und so beschließen sie in der Nahegelegenen Kirche auf ihre Ankunft zu warten und sicherzustellen das niemand sie sieht.


Als sie in der Kirche ankommen realisiert Ginny, das Delphie nicht versuchen wird Harry zu töten, sondern vielmehr ihren Vater daran zu hindern Harry töten zu wollen. Denn wenn sie es auf Harry abgesehen hätte, hätte sie auch eben so gut einen früheren Zeitpunkt wählen können um das zu tun.

Harry schlägt vor, die Gestalt Voldemorts anzunehmen um Delphie in eine Falle zu locken.

Als Harry schlußendlich auf Delphie trifft und so tut als würde er nicht wissen wer sie ist, enthüllt Delphie das sie die Tochter aus einer Liebesbeziehung zwischen Voldemort und Bellatrix Lestrange ist. Sie versucht zu erklären das sie zusammen unaufhaltsam wären als plötzlich der Vielsafttrank nachlässt. Als sie realisiert das es sich um Harry handelt erklät sie, das sie besser vorbeireitet ist als ihr Vater seinerzeit, da sie ihr Leben damit verbracht hat Harry zu studieren.
Sie verriegelt die Kirchentür magisch, was die anderen daran hindert Harry zur Hilfe zu eilen. Ohne einen Zauberstab ist Harry wehrlos und versteckt sich hinter den Kirchenbänken.


Delphie zerstört diese und ist dabei den wehrlosen Harry Potter zu töten als Albus durch eine Luke im Boden auftaucht und seinem Vater einen Zauberstab zuwirft. Zusammen schaffen sie es die Oberhand zu gewinnen.

Albus möchte Delphie töten, als Rache für den unschuldigen Schüler den sie getötet hat aber die anderen bestehen daraif das sie nach Azkaban gebracht wird.


Plötzlich ertönt das zischen einer Schlange und der echte Voldemort taucht auf.
Die Gruppe versteckt sich als er sich zum Haus der Potters begibt. Trotz dem Wunsch das Geschehen zu verhindern weiss Harry jedoch das er nicht verhindern darf das Voldemort seine Eltern tötet, da er sonst erneut die Zeitlinie in Gefahr bringt.

Zusammen müssen sie mit Ansehen wie Harrys Eltern ermordet werden, wobei Harry in Tränen zusammenbricht.

Zurück in der Gegenwart fasst Scorpius sich ein Herz und fragt Rose Granger-Weasly nach einem Date, welchem diese auch zustimmt.

Harry redet mit Albus darüber das es nicht einfach für ihn ist ein guter Vater zu sein und das er sich bessern möchte. Er erzählt ihm auch das er nicht der große furchtlose Held ist, den alle in ihm sehen und das auch er Angst im Dunkeln hat ... und vor Tauben.

Albus fragt ihn daraufhin ob er mehr nach seinem Vater kommt, wie sein großer Bruder James. Harry erwiedert daraufhin lachend das er eher nach seiner Mutter kommt,

Harry erklärt ihm ausserdem das es nicht der Name ist der aus einem Menschen etwas besonderes macht. Nur weil Albus Dumbledore und Severus Snape große Männer waren heisst das nicht das sie ohne Fehler waren aber gerade diese Fehler waren es die aus ihnen große Männer machten.


ENDE


Ich bin etwas zweigeteilter Meinung über dieses Theaterstück ...

Auf der einen Seite ist es schön zu erfahren was aus den Figuren geworden ist und auch der Cast ist (trotz der Kontroverse um die farbige Hermine) gut und spielt seinen Part hervorragend. Die Darsteller bekannter Figuren wirken wirklich wie ältere Versionen ihrer Film Counterparts (bis auf Hermine natürlich)und die neuen Figuren reihen sich gut in bestehende Mythologie ein. Auch die Kulissen sind schön gemacht und die Musik ist auch ganz nett. Über einige darstellerische Schwächen sehe ich hinweg da es sich hier um eine Preview handelte.

Was mich etwas gestört hat ist der Plot an sich. Dieser ist streckenweise sehr verwirrend und es hilft nicht wenn permanent der Blickwinkelt gewechselt wird. Es ist schwierig gewesen manchen Dialogen zu folgen und wenn dann noch der Handlungsstrang wechselt während man dabei ist den anderen zu verarbeiten, verliert man schnell den Faden.

Gerade die Passagen mit den Zeitreisen sind ein wenig zu oft und zu schnell, da diese Szenen nur geringe Teile der Handlung wiedergeben aber dafür oft genutzt werden um die Handlung voran zu treiben.

An sich hat J.K. Rowling uns hier eine schöne Zeitreisegeschichte vorgesetzt die auch herrlich demonstriert wieso man nicht mit Zeitlinien herumspielt.
Allerdings fehlte mir etwas mehr "magisches", was mich an Harry Potter erinnert. Ich kann verstehen das man auf einem Bühnenstück etwas weniger zur Verfügung für Tricksereien und Spielereien hat als bei einem Film aber irgendwie fiel es mir schwer in die Welt einzutauchen.

Nichts desto trotz war es ein schönes Stück und zwei gelungene Abende.
Sollte das Stück wieder erwarten doch auf deutschem Boden aufgeführt werden, würde ich es mir gerne nochmal anschauen, allerdings nicht noch einmal zu diesem Preis .
"And though we may not be alone in the universe, in our own separate ways, on this planet we are all alone."

--

"“"The mass of men lead lives of quiet desperation." My life has been anything but quiet - yet I believe, nothing but desperate. I think i`m the most dangerous man alive - not so much because i believes in my actions, but because i believe those actions are all which life allows me... .” "
Offline
Benutzeravatar

blues

Sephiroth-Klon

  • Beiträge: 9
  • Registriert: 14.04.2016, 22:19
  • Geschlecht: weiblich

Re: Euer letzter Film?

Beitrag25.06.2016, 17:50

War bei mir tatsächlich der letzten Fast and the Furious Film...
Offline

Put Put

Materia-Jäger

  • Beiträge: 68
  • Registriert: 04.11.2007, 16:19

Re: Euer letzter Film?

Beitrag08.08.2016, 13:58

Bei mir war es Batman v Superman im Ultimate Cut.
Die Kinoversion hatte mir gar nicht zugesagt. Sie war zu lang und zu wirr geschnitten. Zudem wurde die Handlung der Zeit nicht gerecht. Ich habe schon nach 10 Minuten verstanden, dass Batsi und Supi sich nicht mögen. Ohne dies zu vertiefen wurde das immer wieder gezeigt. Sinnlos. nach 90 Minuten dann endlich der Kampf... und schon wieder vorbei.
naja Lichtblick war überraschenderweise Wonder Women, Batman und Lex Luthor.

der Ultimate Cut ist immer noch viel zu lang. Ist dafür runde, gibt einigen Szenen nun einen Sinn, vertieft die Abneigung und arbeitet viele Szenen weiter aus. Er ist nun nicht mehr Wirr und sprunghaft aber immer noch viel zu lang. Das ganze voraus ankündigen in Form von Träumen + Plus der Traum der Batmans Origin nochmal runterrattert, hätte man sich eifnach sparen sollen (insgesamte 12 Minuten) und für etwas mehr Tempo im Mittelteil sorgen sollen.
Inhaltlich nicht mehr viel zu meckern, aber zu lang ist er dennoch
Bild
Offline
Benutzeravatar

Silent_Thunder

Legendärer Turk

  • Beiträge: 587
  • Registriert: 07.06.2011, 23:12
  • Wohnort: Fólkvangr

Re: Euer letzter Film?

Beitrag20.08.2016, 09:39

Suicide Squad

Lag's an mir oder war es seltsam - vielleicht auch nur ungewohnt(?) - zusammengeschnitten? Jedenfalls war es unterhaltsam. Meiner Meinung nach nicht überragend, aber schaut es euch am Besten selbst mal an. Ein gewisser Charakter stand sehr im Vordergrund und hat so einige Szenen mitgetragen. Hm.
Ansonsten, nette Musik :mrgreen: wenn auch manchmal imho seltsam im Vordergrund.



Snow White and the Huntsman

Was soll man sagen. Hollywood nimmt ein Märchen und dichtet es um. Ich war damals schon dran interessiert, aber nicht genug, um mich ins Kino locken zu lassen.
Das lag auch irgendwie an der Besetzung der Hauptrolle von Schneewittchen - aber die hat mich schlussendlich wenig gestört. Nachgeholt habe ich das Ganze nun auf Netflix und war bis auf ein paar Szenen doch positiv überrascht. Bei einer Bewertung von 2/5 Sternen liegen die Erwartungen niedrig. Für die aufwendige visuelle Presentation und das Geschehen, was bei mir in die richtige Kerbe geschlagen hat
Spoiler: anzeigen
die Anfangsszenen im Schnee, die Elstern, die originelle Darstellung des Spiegels, epische Schlachten, der "Dark Wood" und seine Pilze, die Szene bei der Steinbrücke
, aber sicherlich nicht bei jedem auf Gegenliebe trifft und auch irritieren oder verwirren kann, würde ich selbst dem Film allerdings 3,5 Sterne von 5 zugestehen: Liked it - sehenswert, wenn man nicht zu stur rangeht.
Natürlich gab es ein paar Schwächen bei denen ich herrlich gelacht habe, aber das trage ich dem Film nicht weiter nach
Spoiler: anzeigen
die absurde Szene am Strand, der Ritt auf dem Schimmel, das Feenreich, das Aufeinandertreffen mit dem Hirsch, der Kuss, die billige Krone in der Endszene xD abgesehen von der Krone schiebe ich das jetzt mal auf die Märchenvorlage ab
, genauso wenig, dass die Story immernoch schwächelt, aber hey, sie ist imho Durchschnitt.
Dafür, dass ich an den Film rangegangen bin ohne mich noch an Trailer erinnern zu können, war es etwas abenteuerlich rauszufinden in welche Richtung sich der Film drehen könnte. :mrgreen:
Spoiler: anzeigen
Zumal beim Spiegel Andeutungen von Wahnvorstellungen waren und beim Wald der Effekt des Giftes hervorgehoben wurde.


Der Themesong steht allerdings für sich und ist klasse:
Massive, baby! Myth and legend right here!
Bild
You howl and fight your war and talk of being free?
Offline
Benutzeravatar

Neo Amon

Moderator

  • Beiträge: 1062
  • Registriert: 21.12.2009, 20:53
  • Wohnort: Happy Place

Re: Euer letzter Film?

Beitrag30.08.2016, 16:53

Kingsglaive: Final Fantasy XV

Hat mir eigentlich ganz gut gefallen. Es sieht halt auch fantastisch aus, besonders in den zahlreichen Massenkämpfen, die den größten Teil des 110 Minütigen Streifens ausmachen, zeigt der Film seine Power. Die Geschichte an sich kommt dabei ein wenig kurz, aber das macht nichts, da diese eh nicht allzu komplex ist. Meiner Meinung nach hätte man den Part gar nicht aus dem Spiel rausnehmen und in nem Film verwursten müssen, da die Geschichte zwar wichtig für die weiteren Ereignisse des Spiels sind, aber sich recht schnell in ein paar Zwischensequenzen hätten abhandeln können.

So ist nun ein knapp 2 Stunden langer Spielfilm draus geworden der etliche neue Charaktere einführt, die aber alle keine Rolle im Spiel haben werden. (Behaupte ich mal)
Und obwohl Kingsglaive "mainstreamiger" als z.B. Advent Children ist, macht der Film erst wirklich Sinn und Spaß im Kontext des FFXV Universums. Der Film will halt (und das schafft er wunderbar) Bock auf das Hauptspiel machen und fügt sich schön als Prequel ein. Als eigenständiger Film ist er allerdings Mittelmaß, da er kaum was von der Welt erklärt und dazu auch noch sehr zentral ist. Sprich es gibt kaum wechselnde Locations. Die meiste Zeit sieht man halt nur die Stadt Insomnia.

Ansonsten ist die Charakterisierung der Charaktere die auch im Spiel vorkommen ziemlich schön. Naja, bis auf Lunas Bruder...seine Motivation kam mir ein bisschen an Haaren herbeigezogen vor. Oh, und König Regis ist so cool ٩(♡ε♡ )۶
Ich möchte ab sofort mit ihm spielen, bzw. seine Geschichte verfolgen und nicht Noctis' "Coming of Age" Story.
Ansonsten sind es aber zu viele Charaktere die alle in der Zeit gar keine richtige Entwicklung durchleben können. Bis auf Nyx sind alle anderen so Wegwerfcharaktere.

Und tjoa, ansonsten gab es noch nette Final Fantasy Easter Eggs (Bank of Spira etc.) und merkwürdiges Product Placement. Die Kollaboration mit Audi ist ja schon seit dem Uncovered Event bekannt, aber dann noch Werbung für Cup Noodle und Beats Kopfhörern zu sehen hat mich ein klein wenig rausgerissen. xD

Dicker Spoiler:
Spoiler: anzeigen
Ich hätte nicht gedacht, dass Regis schon im Film das Zeitliche segnet. Mir war klar das er stirbt, aber ich dachte das bewahre man sich fürs Spiel auf
Bild
Offline

DemonRedHood

Materia-Jäger

  • Beiträge: 65
  • Registriert: 22.07.2016, 18:53
  • Geschlecht: männlich

Re: Euer letzter Film?

Beitrag08.12.2016, 16:34

american psycho
Offline
Benutzeravatar

Silent_Thunder

Legendärer Turk

  • Beiträge: 587
  • Registriert: 07.06.2011, 23:12
  • Wohnort: Fólkvangr

Re: Euer letzter Film?

Beitrag09.04.2017, 21:49

Ghost in the Shell (2017)

Eins vorweg, ich bin nur mit dem Film aus den 90er Jahren vertraut und habe sämtliche Serien und Mangas diesbezüglich ignoriert. Der Film ist imho gelungen und eine Homage an einiges was im Ghost in the Shell Universum (scheinbar) so vorkommt. Der Film hat so seine Schwächen - wahrscheinlich auch dem Umstand geschuldet, dass man das Publikum nicht zu sehr überfordern wollte - hat aber auch durchaus seine Vorzüge.
Auf jeden Fall schreit alles nach 90er Jahren irgendwie :mrgreen: das kann man gut finden oder sich daran stören. Sowie an einigem anderen.
Für mich hat es gereicht. Eine der besseren Realverfilmungen und die Bluray ist schon sicher. Manch einem könnte es aber zu sehr Nische sein.

Spoiler: anzeigen
Oder nicht genug.

"Schick keinen Hasen, um einen Fuchs zu töten."


John Wick: Chapter 2

Wer den ersten Teil gesehen hat, weiß was für den zweiten Teil zu erwarten ist. Eventuell. Nun, jedenfalls darf man sich auch hier beruhigt auf Action, Etiquette, Design und Stil einstellen. Empfehlenswert wenn man mit Teil 1 schon warmgeworden ist. Wenn nicht, dann nicht ;) aber es wäre imho schade drum.


Logan: The Wolverine

Superheldenfilme sind so eine Sache. "Logan" kann man hier allerdings ausklammern. Hier haben sogar unbetroffene Kinogänger sich mitreißen lassen. Düstere Themen, starke Besetzung und eine grandiose Atmosphäre. Vergesst den Deckmantel der Superhelden, schaut euch einfach den Film an.
Massive, baby! Myth and legend right here!
Bild
You howl and fight your war and talk of being free?
Offline
Benutzeravatar

Nußkati

Lebensstrompartikel

  • Beiträge: 4505
  • Registriert: 20.06.2008, 21:50
  • Geschlecht: weiblich

Re: Euer letzter Film?

Beitrag02.08.2017, 22:53

5 Zimmer Küche Sarg. Hat prime mir aufgedrängt. Prime hatte Recht. War lustig oO
Bild
Hier könnte Ihre Werbung stehen.
Offline
Benutzeravatar

DeftOne

Ultima WEAPON

  • Beiträge: 1076
  • Registriert: 15.03.2011, 09:43
  • Wohnort: St. Gallen (Schweiz)
  • Geschlecht: männlich

Re: Euer letzter Film?

Beitrag03.08.2017, 08:01

Wollte ich mir auch mal noch anguggen, aber eher deswegen, weil es dazumals ein Review von Sexy Cripples gab, dass ganz gut geklungen hat. Aber bis heute nicht geguggt, weil ich so selten Filme gugge. :mrgreen:
Das nennt man Tränen. Sie kommen, wenn wir traurig sind, wenn unsere Seele krank ist. Es ist, als sei unser Herz so voller Schmerz, dass er nirgendwo anders mehr hin kann.
Offline
Benutzeravatar

Nußkati

Lebensstrompartikel

  • Beiträge: 4505
  • Registriert: 20.06.2008, 21:50
  • Geschlecht: weiblich

Re: Euer letzter Film?

Beitrag29.08.2017, 12:57

Häng dich müde aufs Sofa und ab gehts.
Bild
Hier könnte Ihre Werbung stehen.
Offline
Benutzeravatar

DeftOne

Ultima WEAPON

  • Beiträge: 1076
  • Registriert: 15.03.2011, 09:43
  • Wohnort: St. Gallen (Schweiz)
  • Geschlecht: männlich

Re: Euer letzter Film?

Beitrag31.08.2017, 12:03

Na, werd ich wohl beim nächsten Film guggen ins Auge fassen.

Mein letzter war für die Tonne und hat mich so sehr enttäuscht wie schon lange keiner mehr.

Death Note (Netflix)

Der Film macht kein Sinn, alles was den Anime ausmacht, wird hier leicht angerissen kommt aber nie an das Original heran. Schauspieler fand ich auch nicht sonderlich überzeugend. Das einzig gute war Ryuk, der hatte ein paar nette Einlagen, aber auch der konnte mich nicht überzeugen, weil er im Anime viel besser war.

Die Kollegen die mitgeguggt haben und den Anime nicht kannten, fanden den Film ebenfalls bescheidend.
Das nennt man Tränen. Sie kommen, wenn wir traurig sind, wenn unsere Seele krank ist. Es ist, als sei unser Herz so voller Schmerz, dass er nirgendwo anders mehr hin kann.
Offline
Benutzeravatar

Nußkati

Lebensstrompartikel

  • Beiträge: 4505
  • Registriert: 20.06.2008, 21:50
  • Geschlecht: weiblich

Re: Euer letzter Film?

Beitrag10.09.2017, 20:24

Ich (Serie und Filme kennend) habe den Film mit meinem Liebsten gesehen (nichts davon kennend).
Derjenige, der keine Vorlage konnte, hat den Film nicht bis zum Ende ertragen, ohne Vorurteile in Richtung "das Buch ist besser als der Film".

Ich fand die letzte halbe Stunde hat den Film halbwegs gerettet. Zu Anfang haben wir Kopfschmerzen davon bekommen, wie oft wir uns die hand vor die Stirn geschlagen haben, wie blöd Light sich aufgeführt hat. (Im Anime hat er wenige, dafür frappierende Fehler gemacht). Das ganze Ego-Nerd-Intelligente-Tennie-Wettrennen hatte den Anime sehr spannend gemacht, das fiel im Film leider komplett weg. Wirklich klug musste L sich auch nicht anstellen, und seine "Light ist Kira"-These war auch eher nach Columbo-Manier. (Wobei Anime-L auch sehr intuitiv war.)

In der letzten halben Stunde trugen die neuen Ansätze in der Chara-Gestaltung ihre Früchte, daher wurde es hier besser, wenn auch nicht genial.
Spoiler: anzeigen
Dass das Mädel die eigentlich Intelligente und vor allem gewissenlose Bitch war und Light kein Bock mehr hatte, haben sie schön umgesetzt. Es gab zwar eine Teenie-mäßige, aber nette Endszene.


Auch als Stand Alone ohne Messung an der Vorlage kein besonders guter Film.
Bild
Hier könnte Ihre Werbung stehen.
Offline
Benutzeravatar

DeftOne

Ultima WEAPON

  • Beiträge: 1076
  • Registriert: 15.03.2011, 09:43
  • Wohnort: St. Gallen (Schweiz)
  • Geschlecht: männlich

Re: Euer letzter Film?

Beitrag11.09.2017, 10:10

Also für mich war es überhaupt nicht nachvollziehbar wie L auf Light kam innerhalb des Films. Im Anime ist's schon nachvollziehbar aber der Film hatte so viele Lücken, dass es mir überhaupt keinen Spass gemacht hat.
Das nennt man Tränen. Sie kommen, wenn wir traurig sind, wenn unsere Seele krank ist. Es ist, als sei unser Herz so voller Schmerz, dass er nirgendwo anders mehr hin kann.
Offline
Benutzeravatar

Nußkati

Lebensstrompartikel

  • Beiträge: 4505
  • Registriert: 20.06.2008, 21:50
  • Geschlecht: weiblich

Re: Euer letzter Film?

Beitrag12.09.2017, 11:22

Er hat nur bemerkt "Light passt in das Profil", intelligenter (intelligent?! L hat den Film offensichtlich nicht gesehen) Jugendlicher, der über den Acc vom Dad ins Polizeisystem kommt. Damit war für ihn alles klar ...

Den Film hätte ich mir anders gewünscht auch wenn die Handlung natürlich nicht die der ganzen Serie zusammenfassen kann. An der "das Mädel ist die eigentliche Psycho"-Geschichte hätte man auch mehr arbeiten können.
Bild
Hier könnte Ihre Werbung stehen.
VorherigeNächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron