Aktuelle Zeit: 22.10.2018, 07:19


JENOVA, unsterblich oder doch nicht?

Alles rund um das Originalspiel Final Fantasy VII und Allgemeines zur Compilation.

Moderatoren: Redjac, ][SeriaL][, Neo Amon, Fredl

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Noctis

SOLDIER 1. Class

  • Beiträge: 2463
  • Registriert: 22.12.2010, 22:49
  • Wohnort: Ruins of Naughty Dog HQ
  • Geschlecht: männlich

JENOVA, unsterblich oder doch nicht?

Beitrag04.07.2013, 21:47

Hey weil ich Heute nun Bekenner JENOVAs geworden bin, wollte ich fragen ob JENOVA unsterblich ist?
Mein Wissen rund um FF VII ist etwas eingrostet., daher bitte ich um entschuldigung falls ich falsch liege.

Ich weiß das JENOVA quasi die Antagonistin von FF VII ist, auch ist mir bekannt das JENOVA eine Art Plage, Kranheit, Virus ist der auch nach ihren tod weiter existiert. Doch gibt es eine möglichkeit sie endgültig zu besiegen, oder ist sie ein unsterbliches wesen das man nie aufhalten kann? Quasi der Kratos von Final Fantasy. :mrgreen:
Bild


O, mein Freund!
Jetzt hier ist ein Sieg.
Dieses galt als Gloria.
O, mein Freund!
Feiern wir diesen Sieg, für den nächsten Kampf!
Offline
Benutzeravatar

Prinny God

Sephiroth-Klon

  • Beiträge: 5
  • Registriert: 02.02.2013, 18:23
  • Geschlecht: männlich

Re: JENOVA, unsterblich oder doch nicht?

Beitrag04.07.2013, 23:32

Auf eine bestimmte Art war Jenova unsterblich, in FFVII war ein Hauptbestandteil des Plots ja der Wiederverinigungsinstinkt, der besagt das alle Zellen von Jenova danach streben wieder ein ganzes zu bilden. Sephiroth nutzte diesen Instinkt aus um die Sephiroth-Klone und Cloud zu kontrollieren. Das heißt um Jenova tatsächlich zu töten muss man all ihre Zellen/Bestandteile vernichten. Auf FFVII bezogen denke ich das Sephiroth bereits die Gesamtheit von Jenova war (am Ende des Spiels) und das Jenova deswegen endgültig durch Cloud vernichtet wurde.
Aber wie wäre es mit der Theorie: vlt. war diese Jenova auch nur ein kleiner Teil eines viel größeren galaktischen Wesens, das Teile von sich selbst durch das Universum verstreut und danach sich mit diesen Teilen vereinigt, dann wäre Jenova auf jedenfall der Unsterblichkeit ziemlich nahe und SE hätte die Möglichkeit uns endlich eine Fortsetzung von Teil 7 zu geben, aber diesmal im WELTRAUM! Mal ganz ehrlich schlechter als die anderen rip offs spin offs kann es ja nicht werden. :lol:
Offline

Drakonis

Sephiroth-Klon

  • Beiträge: 8
  • Registriert: 09.06.2010, 23:38

Re: JENOVA, unsterblich oder doch nicht?

Beitrag05.07.2013, 03:02

Wenn man davon ausgeht, dass am Ende von Advent Children noch einige Leute über die Welt verstreut am Leben sind, die nicht durch Deus Ex Große Lehre von Geostigma geheilt sind, ist es ziemlich klar, dass Jenova noch existiert.
Vermutlich nicht unbedingt stark genug, um ein direktes Bewusstsein zu haben. Aber wie wir in FFVII gesehen haben,ist der Widervereinigungstrieb eine ziemlich ernste Angelegenheit.
Das gibt findigen Schreibern ne Menge Möglichkeiten, die alten Nippelaugen wieder in die Welt zu bringen. Aber so wie ich die Leute von Squeenix kenne, würden die das in erster Linie wieder dazu missbrauchen, noch nen Kampf zwischen Cloud und Seppel herbeizuführen.
Schade eigentlich, denn bis auf nen paar Szenen in FFVII wurde das potential für Jenova als Hauptbösewicht kaum ausgeschöpft. Hätte gern mehr davon gesehen, aber das Spiel war ja im Grunde die Geschichte von Clouds Rache, also war der Fokus auf Sephiroth sicherlich keine schlechte Idee. Gibt ja gute Gründe warum er so beliebt ist.
Offline
Benutzeravatar

Noctis

SOLDIER 1. Class

  • Beiträge: 2463
  • Registriert: 22.12.2010, 22:49
  • Wohnort: Ruins of Naughty Dog HQ
  • Geschlecht: männlich

Re: JENOVA, unsterblich oder doch nicht?

Beitrag05.07.2013, 08:44

Danke für eure Antworten.

Ja ich denke auch das JENOVA noch genug erzähl stoff bietet um Final Fantasy VII weiterzuführen. Dennoch muss es doch ne möglichkeit geben sie ein für allemal zu besiegen. :?

Die Idee mit dem Weltall finde ich nämlich garnicht mal so schlecht. Das Cloud und Co. zu JENOVAs Heimatplanet (falls sie einen hat) reisen und dort herrausfinden wer oder was sie überhaupt ist.
Bild


O, mein Freund!
Jetzt hier ist ein Sieg.
Dieses galt als Gloria.
O, mein Freund!
Feiern wir diesen Sieg, für den nächsten Kampf!
Offline
Benutzeravatar

Fredl

Moderator

  • Beiträge: 1579
  • Registriert: 24.09.2007, 17:35
  • Wohnort: Casterly Rock

Re: JENOVA, unsterblich oder doch nicht?

Beitrag05.07.2013, 10:50

Noctis hat geschrieben:Die Idee mit dem Weltall finde ich nämlich garnicht mal so schlecht. Das Cloud und Co. zu JENOVAs Heimatplanet (falls sie einen hat) reisen und dort herrausfinden wer oder was sie überhaupt ist.


Ziemlich gefährlich wenn man bedenkt, das JENOVA hochinfektiv ist und durch Infektion und dahergehende parasitäre Manipulation ein ganzes Volk ausgelöscht hat.
Vor allem musst du auch bedenken wieso JENOVA aus dem Weltall kam, dazu habe ich 4 Theorien:

1. Theorie: Weil wahrscheinlich ihr Heimatplanet durch irgendein Ereignis Lebensunfreundlich geworden sein muss.
Das kann eine Naturkatastrophe gewesen sein oder eine andere Spezies. Durch diesne Umstand musste JENOVA fliehen.

2. Theorie: Ich vermute aufgrund des agressiven Verhaltens von JENOVA das sie selbst bzw ihre Spezies den Planeten zugrunde gerichtet hat. Und so ein fortleben auf diesem nicht mehr nötig war. Weshalb eine neue Heimat gesucht werden musste. bzw auch ein neues Fortbewegungsmittel im All? (Siehe AC)

3. Theorie: JENOVA ist eine biologische Waffe eines anderen volkes von einer anderen Welt. Ja ich weiß jetzt klingts ein bisschen nach ALIEN bzw. Prometheus aber so abwegig ist die Theorie auch wieder nicht.

4. Theorie: JENOVA ist eine Ausgestoßene ihrer Spezies und wurde von ihrem Planeten verbannt aufgrund ihrer unkontrollierbarkeit. Bzw um auf Theorie 3 zu kommen von ihren Schöpfern weggeworfen weil misslungenes Experiment womit wir sogar eine nette überbrückung zu Hojo haben würden.


Natürlich sind diese "Out-of Space"-Theorien nur spekulativ. Im Spiel wirds ja so beschrieben:

Vor ungefähr 2000 Jahren schlug Jenova auf der Planetenoberfläche ein – die Folgen für den Planeten waren natürlich alles andere als positiv und so nannte das Alte Volk, welches zur damaligen Zeit noch sehr zahlreich war, Jenova auch „das Unheil vom Himmel“.

Hier geht natürlich schwer hervor ob JENOVA nun gestrandet ist oder ob der "Absturz" kalkuliert war. Vor allem wissen wir nicht ob sie mit einem Raumschiff kam oder nur als Virus bzw. Bakterien in einem Meteor wie in FF7 jener. Selbst wenn sie in einem Raumschiff gewesen sein sollte könnten wir es nicht wissen, da die Cetra ein solches wohl gar nicht gekannt hätten.

Außerdem:
Man kann wohl nicht davon ausgehen, dass Jenova über Intelligenz im menschlichen Sinne verfügt; sie ist also kein planendes und handelndes Wesen, sondern wird von ihren Instinkten geleitet.
Diese sind in kürzester Form: Zerstören, sich reproduzieren, ihren Virus verbreiten, sich bereichern und Wiedervereinigung mit den eigenen Teilen (Zellen) anstreben. Ihre Eigenschaften umfassen laut “Ultimania Omega”: Bösartigkeit, extreme Aggressivität und Verschlagenheit.
(Erinnert mich doch stark an die Xenomorphs.)

Der einfachheit halber empfehle ich unsere tollen Bereiche über die JENOVA-Theorien


Das schöne an JENOVA ist, dass wir zum Glück doch nicht viel über sie wissen. So macht das spekulieren immer noch Spaß. ^^
Bild
Offline
Benutzeravatar

Phuindrad

Legendärer Turk

  • Beiträge: 545
  • Registriert: 10.07.2012, 16:59
  • Geschlecht: männlich

Re: JENOVA, unsterblich oder doch nicht?

Beitrag05.07.2013, 20:35

Sehr schönes Thema.
Also ich für meinen Teil habe die Jenova-Theorien gelesen @ Fredl. :)
Aber zur Frage ob "Es" unsterblich ist oder nicht spekuliere ich das "Es" sehr nahe dran ist, in der FFVII Welt ist "Es" so lange verankert wie eine einzige Jenova-Zelle existiert. Oder zwei die den Vereinigunsinstinkt besitzen.

Wenn noch andere Welten existieren aufden solche Zellen existieren, dann wäre "Es" noch schwerer zu beseitigen. Ich nenne Jenova "Es", weil "Es" ein Virus ist, da ich ein Anhänger der Annahme bin das kein höheres Wesen eine Reise in einem Meteor überleben kann, vorallem nicht den Aufschlag, das kann nur ein Virus. So wurde der Planet mit dem "Unheil vom Himmel" infiziert.

Und doch glaube ich auch das Jenova eine "Sie" ist, der Körper der man sieht, ist für mich der einer Cetra. Diese war weder bösartig noch ausgestoßen, sondern war zur falschen Zeit am Falschen Ort und war wohl die erste Cetra die infiziert wurde und so zu dem Wesen wurde was wir kannten. Der Virus hat einen Wirtskörper gesucht um sich so weiterzuverbreiten. Und das war jene Namenlose Cetra die später gefunden wurde.

Leider aber habe ich nicht die Argumentativen Quellen dazu, sondern bin lediglich Anhänger der "Jenova ist ein Virus" UND "Jenova ist eine Cetra" Theorie die hier so ausführlich behandelt wurde. :)
MfG
"Vielen Dank zum kauf dieser 2-Stunden FFVII-Episode zum Vollpreis - selber Schuld. lol."
Offline
Benutzeravatar

Noctis

SOLDIER 1. Class

  • Beiträge: 2463
  • Registriert: 22.12.2010, 22:49
  • Wohnort: Ruins of Naughty Dog HQ
  • Geschlecht: männlich

Re: JENOVA, unsterblich oder doch nicht?

Beitrag07.07.2013, 15:07

Habe mir jetzt mal die JENOVA Theorien durchgelesen, und es ist ja wahnsinn was da noch alles offen ist. :shock:

Das interessanteste finde ich ob JENOVA in wirklichkeit ne Cetra ist, und wennman mal so darüber nachdenkt kommt das sehr gut hin.
Bild


O, mein Freund!
Jetzt hier ist ein Sieg.
Dieses galt als Gloria.
O, mein Freund!
Feiern wir diesen Sieg, für den nächsten Kampf!
Offline
Benutzeravatar

Genkidama-VII

Shin-Ra Präsident

  • Beiträge: 753
  • Registriert: 21.02.2008, 21:15

Re: JENOVA, unsterblich oder doch nicht?

Beitrag07.07.2013, 19:16

Jenova ist keine Cetra, sie hat sich nur als eine von ihnen ausgegeben und die echten Cetra getäuscht.
Bild
Offline
Benutzeravatar

Noctis

SOLDIER 1. Class

  • Beiträge: 2463
  • Registriert: 22.12.2010, 22:49
  • Wohnort: Ruins of Naughty Dog HQ
  • Geschlecht: männlich

Re: JENOVA, unsterblich oder doch nicht?

Beitrag08.07.2013, 07:25

Genkidama-VII hat geschrieben:Jenova ist keine Cetra, sie hat sich nur als eine von ihnen ausgegeben und die echten Cetra getäuscht.


Also dafür würde ich nicht unbedingt die Hand ins Feuer legen.
Bild


O, mein Freund!
Jetzt hier ist ein Sieg.
Dieses galt als Gloria.
O, mein Freund!
Feiern wir diesen Sieg, für den nächsten Kampf!
Offline
Benutzeravatar

Genkidama-VII

Shin-Ra Präsident

  • Beiträge: 753
  • Registriert: 21.02.2008, 21:15

Re: JENOVA, unsterblich oder doch nicht?

Beitrag08.07.2013, 16:26

Lies nochmal nach.. das stimmt schon so. Jenova hat das ganze Spiel über gezeigt, zu was sie fähig ist. Der Sephiroth dem man während des Spiels die ganze Zeit hinterherrennt ist in Wirklichkeit Jenova und der Flashback in Nibelheim von CD2 im Wirbelwind Irrgerarten wird auch durch Jenova erzeugt.
Die Cetra berichten auch, dass Jenova ihnen Gesichter aus der Vergangenheit zeigt (Müsste in den Videoaufnahmen in der Eiszapfenstadt am Anfang von CD2 sein).

Offiziell ist es so, dass Sephiroth die Kontrolle über Jenova erlangt hat und ihre Fähigkeiten nutzt, wie er will.. also Jenova hat in Final Fantasy VII nur nach Sephiroths Willen gehandelt, wobei Sephiroth seinen Willen in gewisser Weise auch Jenova angepasst hat.
Bild
Offline
Benutzeravatar

Phuindrad

Legendärer Turk

  • Beiträge: 545
  • Registriert: 10.07.2012, 16:59
  • Geschlecht: männlich

Re: JENOVA, unsterblich oder doch nicht?

Beitrag08.07.2013, 16:32

Diese Ansichten sind auch konform mit meiner Theorie.
"Vielen Dank zum kauf dieser 2-Stunden FFVII-Episode zum Vollpreis - selber Schuld. lol."
Offline
Benutzeravatar

Genkidama-VII

Shin-Ra Präsident

  • Beiträge: 753
  • Registriert: 21.02.2008, 21:15

Re: JENOVA, unsterblich oder doch nicht?

Beitrag08.07.2013, 16:44

Phuindrad hat geschrieben:Diese Ansichten sind auch konform mit meiner Theorie.


Ich glaube, dass es weitestgehend auch die offizielle Theorie ist und ich persönlich bin kein Fan von Fantheorien, wenn es bereits offizielle Interpretationen gibt.
Dinge die noch in der Zukunft liegen oder ungeklärt bleiben, sind ne andere Sache.
Bild
Offline
Benutzeravatar

Fredl

Moderator

  • Beiträge: 1579
  • Registriert: 24.09.2007, 17:35
  • Wohnort: Casterly Rock

Re: JENOVA, unsterblich oder doch nicht?

Beitrag08.07.2013, 16:50

Genkidama-VII hat geschrieben:Lies nochmal nach.. das stimmt schon so. Jenova hat das ganze Spiel über gezeigt, zu was sie fähig ist. Der Sephiroth dem man während des Spiels die ganze Zeit hinterherrennt ist in Wirklichkeit Jenova und der Flashback in Nibelheim von CD2 im Wirbelwind Irrgerarten wird auch durch Jenova erzeugt.
Die Cetra berichten auch, dass Jenova ihnen Gesichter aus der Vergangenheit zeigt (Müsste in den Videoaufnahmen in der Eiszapfenstadt am Anfang von CD2 sein).

Offiziell ist es so, dass Sephiroth die Kontrolle über Jenova erlangt hat und ihre Fähigkeiten nutzt, wie er will.. also Jenova hat in Final Fantasy VII nur nach Sephiroths Willen gehandelt, wobei Sephiroth seinen Willen in gewisser Weise auch Jenova angepasst hat.


Trotzdem bleibt die Frage offen ob, der Körper den wir beispielsweise im ShinRa-HQ gesehen haben dann ein Menschlicher/Cetra Körper war, eine Illusion (?) oder ihr eigener.
Von dem her ists natürlich nicht so abwegig wenn man von einer späteren parasitären Übernahme ausgeht.

Vielleicht war es auch nötig Jenova in einen Körper einzusperren um sie versiegeln zu können,wie es im Spiel beschrieben wurde?
Wie sonst könnte man ein Virus denn versiegeln als in einem befallenen Körper?
Bild
Offline
Benutzeravatar

Genkidama-VII

Shin-Ra Präsident

  • Beiträge: 753
  • Registriert: 21.02.2008, 21:15

Re: JENOVA, unsterblich oder doch nicht?

Beitrag08.07.2013, 17:03

Jenova im Shinra HQ war wirklich Jenova.. sie wurde nach dem Nibelheimvorfall von Shinra dorthin verfrachtet.. wird im Hauptspiel glaub ich auch erwähnt.. auf CD1 in Kalm, wo Cloud alles erzählt und Barret fragt, ob Jenova das Ding ist, was sie im HQ gesehen haben.

Sephiroth ist ja in Nibelbeim mit Jenovas Kopf zusammen in den Lebensstrom gesprungen/gestürtz worden. Durch den Lebensstrom ist er ja dann bis dahin gewandert, wo man ihn auf CD2 in diesem Kristallkokonn sehen kann, als Cloud ihm die Schwarze Substanz reicht.

Der Körper von Jenova ist ja selbst auch wie alle anderen mit Jenovazellen injizierten Sephiroth-Klone, zur Wiedervereinigung/Renuion aktiv geworden. Die Reunion ist ja dafür da, dass sich alle Zellen von Jenova an einem Platz versammeln. Der Körper von Jenova nimmt die Gestalt von Sephiroth an und veranlasst Cloud ihm zu folgen. Fast jedes mal wenn man auf "Sephiroth" trifft, kämpft man ja gegen Jenova und nach dem Kampf fallen irgendwelche Teile ihres Körpers auf den Boden.
Bild
Offline
Benutzeravatar

Fredl

Moderator

  • Beiträge: 1579
  • Registriert: 24.09.2007, 17:35
  • Wohnort: Casterly Rock

Re: JENOVA, unsterblich oder doch nicht?

Beitrag08.07.2013, 17:20

Das ist eine tolle Zusammenfassung der Ereignisse, nur leider beantwortet das nicht ganz meine gestellte Frage, ob es nun wirklich JENOVAs Körper war oder ein Wirtskörper. Von der Illusion können wir aufgrund der im Spiel getätigten Aussage also nicht mehr ausgehen. Gut!

Also möchtest mir sagen, dass wenn wir davon ausgehen, dass JENOVA sich wiedervereinigen möchte also nicht nur ihre Zellen benötigt sondern auch ihren Körper?
Aber wäre dass dann nicht obsolet wenn zb das Teil welches auf dem Schiff geblieben ist, es nie in den Nordkrater schafft?
Im Grunde schaffen es nur eine Handvoll der Klone und der Torso in den Krater und auch der Torso wird anschließend besiegt. Und auch viele der Klone schaffen es dann nicht mal in den Lebensstrom hineinzugelangen.
(JENOVA scheint nicht ganz das logischste Wesen zu sein)

Mein letzter Punkt ist vlt. etwas pingelig aber das hab ich mich auch schon immer gefragt. Sind die Gestalten welche JENOVA dann in den Kämpfen annimmt, Mutationen ihres Körpers oder ebenfalls nur Illusionen?
Vor allem kann ich mir nicht vorstellen, dass die Entwickler JENOVA Kämpfe einfädeln nur um BOSSE zwischendurch zu haben. Böse Wände können das doch auch sehr gut. :wink:

Und noch immer wissen wir nicht ob JENOVA wirklich eine humanoide Frau ist oder nur ein befallener Wirt...
Bild
Offline
Benutzeravatar

Genkidama-VII

Shin-Ra Präsident

  • Beiträge: 753
  • Registriert: 21.02.2008, 21:15

Re: JENOVA, unsterblich oder doch nicht?

Beitrag08.07.2013, 17:40

Über die Ursprünge von Jenova kann man denk ich noch viel Spekulieren, da noch nicht allzuviel darüber bekannt ist, außer dass sie die Krise ist, die aus dem Himmel kam und durch das Universum reist und Planeten zerstört (kann mich nicht mehr daran erinnern, ob sie die Lebenskraft aussaugt, oder nicht).

Einen Wirtskörper würde ich ausschließen, da diese Theorie doch ziemlich weit hergeholt klingt und auch in der Gesamten Compilation keine Rede von irgendwelchen Wirten für Jenova ist.

Dass es nicht alle Teile zur Reunion schaffen ist nicht wichtig, da dies wohl nur so etwas wie der Instinkt von Jenova ist. Sephiroth nutzt diesen Instinkt ja nur für seine eigenen Zwecke aus. So wollte er ja eigentlich einen seiner Klone vorschicken, um die Schwarze Substanz aus dem Tempel des Alten Volkes zu holen und sie ihm zu überreichen. Es ist ihm egal, ob dieser Klon dabei vom Tempel zerquetscht wird, oder nicht. Am Ende hat ihm ja sein Klon, Cloud, die Schwarze Substanz geholt und ausgehändigt. Für Sephiroth ist die Reunion nur Mittel zum Zweck. Die mit Jenovazellen injizierten Klone sollten ihm nur folgen, damit er sie dann manipulieren kann, wenn er es braucht.
Im Wirbelwind Irrgeraten kann man auch sehen, wie Sephiroth selbst die Klone umbringt, da er sie nicht mehr braucht, weil er kurz vor seinem Ziel ist, den METEOR zu beschwören.

Die Teile von Jenova, gegen die man Kämpft, würde ich mir so ähnlich wie SINs Schuppen vorstellen, von dem ja auch einzelne Schuppen Bossgegner waren. Am Ende von CD1 als man Jenova besiegt, schwebt Sephiroth ja nach oben und ein Teil von Jenova fällt auf den Boden (soweit ich mich entsinne).
Jenovas echter Körper ist ja am Ende von CD3 im Planetenkern.. nachdem die Barriere über dem Nordkrater entstanden ist, hat man ja den "Sephiroth", den man während des Spiels verfolgt hat, nicht mehr gesehen... also müsste die Jenova in CD3 der komplette Körper sein, den man während des Spiels verfolgt hat.
Zuletzt geändert von Genkidama-VII am 01.08.2013, 00:29, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Offline
Benutzeravatar

Fredl

Moderator

  • Beiträge: 1579
  • Registriert: 24.09.2007, 17:35
  • Wohnort: Casterly Rock

Re: JENOVA, unsterblich oder doch nicht?

Beitrag08.07.2013, 17:54

Genkidama-VII hat geschrieben:Über die Ursprünge von Jenova kann man denk ich noch viel Spekulieren, da noch nicht allzuviel darüber bekannt ist, außer dass sie die Krise ist, die aus dem Himmel kam und durch das Universum reist und Planeten zerstört


Ich schätze dieses Statement bringt es wohl am Besten auf den Punkt. Ich schätze ich hab ein wenig zu viel reininterpretiert in die ganze Sache. :mrgreen:
Das Originalspiel löst das Ganze ja eigentlich sowieso schon auf.

Trotzdem nur seltsam, dass aus dem Kopf und dem Torso dann so ein riesiges etwas entsteht welches sich auch noch JENOVA Complete nennen darf. :wink:
Wobei ich langsam wirklich glaube dass die JENOVA Kämpfe einfach nur ein Gameplay Element waren und man sie nicht so eng nehmen sollte.
(Andererseits sind uns ihre Selbstheilungskräfte ja nicht ganz bekannt.)

Ich finde es nur ein wenig schwer sich vorzustellen wie JENOVA wirklich aussieht bzw. wie sie durchs All reist und auf Gaia landet und die Cetra manipuliert. In diesen Punkten gesehen ist JENOVA eine wirklich außergewöhnliche Kreatur. Fragen über sie sind daher, wie ich meine, durchaus berechtigt auch wenn es wohl keine auflösung mehr geben wird.
Bild
Offline
Benutzeravatar

Noctis

SOLDIER 1. Class

  • Beiträge: 2463
  • Registriert: 22.12.2010, 22:49
  • Wohnort: Ruins of Naughty Dog HQ
  • Geschlecht: männlich

Re: JENOVA, unsterblich oder doch nicht?

Beitrag09.07.2013, 09:40

Ich glaube (oder eher Hoffe) Das JENOVA mal ne wunderschöne Frau war.

Bild

Allerdings ist das auch wieder Banane weil JENOVA wird ja als Virus, Krankheit angesehen. Es könnte natürlich sein das sie sich selber infiziert hat, aber das würde nicht wirklich Sinn machen.
Bild


O, mein Freund!
Jetzt hier ist ein Sieg.
Dieses galt als Gloria.
O, mein Freund!
Feiern wir diesen Sieg, für den nächsten Kampf!
Offline
Benutzeravatar

Nußkati

Lebensstrompartikel

  • Beiträge: 4505
  • Registriert: 20.06.2008, 21:50
  • Geschlecht: weiblich

Re: JENOVA, unsterblich oder doch nicht?

Beitrag30.07.2013, 16:42

Außer den großen Alten stirbt alles (denn nichts stirbt, was niemals lebt (aber genau darum sind selbst diese nicht unsterblich)).
Jenova ist nur besonders schwer kaputt zu bekommen. Jenova wird niemals ausgesehen haben wie ein Mensch. Für die Cetra hatte sie sich meinen grauen Erinnerungen nach aber als einer getarnt. Das Unglück, das vom Himmel fiel hat diverse Sendungen auf Pro 7 und wirbt für Mac Dreck, Naschereien oder Coke Light, um zu erreichen, dass alle zu fett für ihre Sendungen werden. Castingarbeit dezimieren.
Bild
Hier könnte Ihre Werbung stehen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron