Aktuelle Zeit: 20.11.2017, 01:19


Moderner Remix zu FF7 Battle Theme ("Those who fight")

Alles rund um das Originalspiel Final Fantasy VII und Allgemeines zur Compilation.

Moderatoren: Redjac, ][SeriaL][, Neo Amon, Fredl

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Master Mi

Limit-Breaker

  • Beiträge: 139
  • Registriert: 13.10.2014, 20:14
  • Geschlecht: männlich

Moderner Remix zu FF7 Battle Theme ("Those who fight")

Beitrag05.04.2015, 04:57

Heya, war lange nicht mehr auf der Seite von Cetra-Connection - aber habe mich kürzlich mal im Forum angemeldet und wollte mal 'nen kleinen Remix von dem Battle Theme in Final Fantasy 7, an dem ich gerade u.a. arbeite, als Einstand geben.

Wusste leider nicht ganz, ob ich 's in der Kategorie "Final Fantasy 7" oder eher "Musik" posten sollte - hab' mir das mit dem Münzewerfen aber geschenkt und gleich mal in beiden Kategorien reingeposted.

Bis spätestens 2017 soll der fertig werden (wird dem aktuellen Stand nach wohl wesentlich länger dauern) - nur für den Fall, dass Square Enix das 20-jährige Jubiläum eines seiner großartigsten Games ever verschlafen sollte oder die Weltfinanzsystemkrise dazwischenfunkt. ^^

Neuste Version >>> 1.5
-----------------------------------------------------
>>> https://www.youtube.com/watch?v=DPl45SgSmNw

>>> https://clyp.it/0wbdm03p
-----------------------------------------------------

Mittlerweile habe ich mir schon 'ne ganze Menge an Know-How und Skills in Sachen Komposition und Musikproduktion angeeignet.

Mein Ziel ist es, einen Remix von den Theme "Those Who Fight" aus Final Fantasy 7 als modernen Soundtrack zu kreieren, der eine orchestrale Neuarrangierung des Original-Tracks aus FF7 beinhaltet und zudem auch 'n paar echt coole elektronische Elemente (wie in der Crisis-Core-Version desselben Themes) enthält, welche darüber hinaus noch ganz gut mit ein wenig hartem Rock harmonieren.

Somit ist es insgesamt also eine sehr facettenreiche Mischung an verschiedenen musikalischen Genres, die jedoch gut ineinander übergehen und die vielen Stimmungen, die Final Fantasy 7 in mir erzeugt hat, wiedergeben sollen.

Ich entwickle den Soundtrack Schritt für Schritt weiter und lasse mir damit extra viel Zeit, um sicherzugehen, dass der richtig gut wird - und genau so umgesetzt wird, wie das meine Gedanken- und Gefühlswelt in Bezug auf einzigartige Videogame-Soundtracks hergibt.


Gebt mir mal 'n Feedback, wie ihr den Remix bis jetzt findet bzw. was ihr noch dran ändern /verbessern würdet.

Ich nehme gerne neue Ideen auf und lass mich inspirieren.
Zuletzt geändert von Master Mi am 23.10.2017, 16:41, insgesamt 13-mal geändert.


Meine letzten beiden Chefs - kurz bevor ich den Drachen rief, um sie zu feuern...
Offline
Benutzeravatar

Master Mi

Limit-Breaker

  • Beiträge: 139
  • Registriert: 13.10.2014, 20:14
  • Geschlecht: männlich

Re: Moderner Remix zu FF7 Battle Theme ("Those who fight")

Beitrag05.04.2015, 05:01

Habe den Remix mal 'n bisschen generalüberholt und mit meiner nunmehr professionellen DAW Samplitude Pro X2 Suite mal ordentlich aufgebohrt.

Hört mal rein:

Youtube >>> https://www.youtube.com/watch?v=x8m8gI-wShw
oder
Soundcloud >>> https://soundcloud.com/master-mi/final- ... version-12


Meine letzten beiden Chefs - kurz bevor ich den Drachen rief, um sie zu feuern...
Offline
Benutzeravatar

BeoNet

Prof. Gasts Gelehrter

  • Beiträge: 241
  • Registriert: 22.06.2013, 21:09
  • Wohnort: Hamburg
  • Geschlecht: männlich

Re: Moderner Remix zu FF7 Battle Theme ("Those who fight")

Beitrag08.04.2015, 08:49

Ich hab mir gerade beide Versionen (1.2 und 1.1) angehört. Ich schicke mal voraus, dass ich keinen Plan vom Musik-Produzieren oder neu arrangieren oder sonstwas habe. Und ich will dich auch nicht beleidigen oder deine Arbeit in irgendeiner Form und Weise runter machen. Aber mir gefällt es nicht.

Es ist einfach zu eintönig, zu flach, es gibt keine Highlights. Getreu dem Motto "Steter Tropfen höhlt dein Stein" sind es nur aneinander gereihte Wiederholungen der exakt identischen Klänge. Oder zumindest wirkt es so auf mich.

Ich hoffe diese Kritik hilft dir irgendwie ein bisschen weiter.
Bild
Offline
Benutzeravatar

Master Mi

Limit-Breaker

  • Beiträge: 139
  • Registriert: 13.10.2014, 20:14
  • Geschlecht: männlich

Re: Moderner Remix zu FF7 Battle Theme ("Those who fight")

Beitrag09.04.2015, 22:59

Nee, hilft mir leider nicht wirklich weiter.

Aber ich glaube, dass zwischen dem was du beschreibst (exakt gleich klingende Wiederholungen - was im Endeffekt einer Extended Version des Battle Themes gleichkäme >>> https://www.youtube.com/watch?v=qlH15l0m7eI - demnach würde der Original-Track noch wesentlich monotoner sein und hätte ebenso keine Highlights) und neben dem Remix, den ich gemacht habe, Welten liegen.

Ist nicht nur so, dass mein Remix in der 1.2-Version variierende Drum - (Schlagzeug-) Parts (leichter/langsamer Drum, voller/schneller Drum sowie stille Parts ohne Drum), verschiedene Hochton-Parts mit (Streicher sowie Saxophon mit jeweils verschiedenen Noten) sowie mindestens 6 verschiedene und ziemlich gut orchestrierte, wohlklingende Peaks hat (also die eigentlichen Highlights von dem Battle Theme), wovon besonders das letzte nochmal richtig kräftig abgeht - findste nicht?

Es hat zudem noch'n kleines Intro bekommen, was ziemlich gut auf den Track einstimmt.


Werd' den Track sicherlich noch'n bisschen verändern/variieren bis zur finalen Fertigstellung - aber wenn das FF7-Battle Theme generell nicht so dein Ding sein sollte, wird der dich sicherlich nicht groß vom Hocker heben.
Werd' neben 'nem flächensoundartigen (pad-artigen) Streicher-Part möglicherweise noch'n Part part einbauen, der der Crisis-Core-Version recht nahe kommen wird.

Kannst ja aber - um mir in der Tat mal weiterzuhelfen - sagen, was für einen Remix von dem Battle Theme du besonders gut findest und was daran genau.


Ich finde den hier beispielsweise voll geil - kein Plan, weshalb der vergleichsweise soviele Dislikes hat.
Aber vermutlich ham wieder viele Deutsche gevoted - die tragen generell oft negative Vibes mit sich rum und sind oft recht misstrauisch und voll anti, wenn's um (eigentlich) schöne Dinge geht.

Kein Plan, woran's liegt - aber ich glaube, die Weißbrote sollten echt mal mehr in die Sonne gehen - hebt die Stimmung und Lust an der Freude - denn der Remix hier ist ziemlich gut strukturiert.

https://www.youtube.com/watch?v=U5TFx0K ... pfreload=1


Was meinen Remix angeht - hab mit deinem bisher 1 negativen (deinen), 1 neutralen bis negativen (das Comment von irgendeinem Typen in meinem Upload auf Youtube) und 3 positive Feedbacks bekommen.
Sogesehen würde ich schon sagen: da geht noch was - aber is definitiv Improvement im Vergleich zur letzten Version.


Meine letzten beiden Chefs - kurz bevor ich den Drachen rief, um sie zu feuern...
Offline
Benutzeravatar

BeoNet

Prof. Gasts Gelehrter

  • Beiträge: 241
  • Registriert: 22.06.2013, 21:09
  • Wohnort: Hamburg
  • Geschlecht: männlich

Re: Moderner Remix zu FF7 Battle Theme ("Those who fight")

Beitrag09.04.2015, 23:42

Das hier zum Beispiel trifft ziemlich genau meinen Geschmack:

http://www.youtube.com/watch?v=7GdhHp8shz0

Warum kann ich dir nicht sagen, ich finde es im Vergleich viel dynamischer und dramatischer als deinen Remix.
Bild
Offline
Benutzeravatar

Master Mi

Limit-Breaker

  • Beiträge: 139
  • Registriert: 13.10.2014, 20:14
  • Geschlecht: männlich

Re: Moderner Remix zu FF7 Battle Theme ("Those who fight")

Beitrag11.04.2015, 20:19

Den Remix kenne ich auch - der gefällt mir wiederum allerdings nicht ganz so gut.
Der schnelle Part ist mir zu hektisch und der langsame Part wieder viel zu langsam - dazu werden kaum Noten lang und kraftvoll gespielt, auf dass sie richtig ausklingen können und mal für'n paar Sekunden im Raum verhallen können.

Als richtig geilen, kraftvollen Rock-Remix zu dem FF7-Battle-Theme gefällt mir einer besonders gut - und zwar der hier:
https://www.youtube.com/watch?v=4LQuxp3t9_s

Da kommen auch der Refrain bzw. die Peaks/Highlights in meinen Ohren voll episch.
Hat mich 'n bisschen inspiriert für die Stelle ab 4:20 in meinem Remix in der 1.2-Version.


Meine letzten beiden Chefs - kurz bevor ich den Drachen rief, um sie zu feuern...
Offline
Benutzeravatar

DevilGun

Ultima WEAPON

  • Beiträge: 1131
  • Registriert: 24.09.2007, 18:23

Re: Moderner Remix zu FF7 Battle Theme ("Those who fight")

Beitrag12.04.2015, 17:20

Korrigiere mich, wenn ich falsch liege, aber es hört sich sehr danach an, als hättest du das PC-Midi File als Basis genommen und damit herumgewürfelt. Hier mal Spuren aus, da mal Spuren an, hier mal Spuren zu den anderen kopiert und an den Instrumenten gedreht. Leider klingen die Instrumente nicht sonderlich hochwertig. Einige sind sicherlich auch nicht für die dahinterliegende Spielweise gedacht und klingen daher sehr unnatürlich.
Offline
Benutzeravatar

Master Mi

Limit-Breaker

  • Beiträge: 139
  • Registriert: 13.10.2014, 20:14
  • Geschlecht: männlich

Re: Moderner Remix zu FF7 Battle Theme ("Those who fight")

Beitrag13.04.2015, 18:51

Da haste die Kacke aber ganz schön ungeschönt an die Wand an die Wand gekloppt.

Ganz so easy und würfelbudenmäßig isses nun nicht.
Klar, die Grundlage meines Remixes is erstmal 'n Midi-File (nicht der, der für die PC-Version genutzt wurde, aber einer, der sehr ähnlich sein dürfte), der die Noten des Original-Tracks - aufgeschlüsselt in verschiedene Spuren (Leads, Bässe, Drums etc.) - im Großen und Ganzen beinhaltet.
Rein vom Gehör wird kaum einer die Noten vollständig von selbst einspielen können - es sei denn, er heißt Beethoven und hat'n echt meisterhaftes Tonhöhengedächtnis.

Dann musst du den Midi-File erstmal komplett bearbeiten (diverse Midi-Events wie Intrumentenwechsel/Prog-Change ändern oder rauslöschen), damit du die Datei erstmal ungestört nutzen kannst.

Dann versucht man in der Regel erstmal geeignete virtuelle Instrumente/Synthesizer für die einzelnen Spuren zu finden - bei 'ner Auswahl an ca. 3000 Instrumenten kann das manchmal 'n bisschen dauern, bis man sowas wie 'ne optimale Konstellation gefunden hat, die miteinander harmoniert.
Dabei stellt man die Instrumente gleich optimal ein - räumlichen Hall, Echo, eventuell Verzerrung, Anklangstärke, gespielte Länge der Noten, Pitch/Tonhöhe, evtl. transponiert man die Noten noch um 'n paar Oktaven höher oder niedriger, falls das Instrument, der Synthesizer bestimmte Notenhöhen nicht spielen kann.
Gibt da meist soviele Einstellungen und Kombinationsmöglichkeiten, dass man viele Instrumente bis zur absoluten Unkenntlichkeit verändern könnte.

Wenn man das erstmal hinter sich hat, hat man schon mal sowas wie 'ne Basis für den Track (man kann natürlich auch gänzlich anders anfangen).

Und jetzt kommt die eigentlich spaßige Sache - das Arrangen (Anordnen/Neuordnen der Grundstruktur des Tracks - also zum Beispiel 'n progressiver Aufbau, wo im Verlauf des Tracks neue Noten oder ganze Spuren dazu kommen, oder auch mal abschnittsweise wegfallen oder das Tempo durch Timeshifting oder eine erhöhte Schlagzahl der Drums erhöht wird).
Weiterhin kann man hier auch Objekte in den Spuren schneiden, kopieren, zusammenfügen, verschieben und damit quasi Loops kreieren oder die einzelnen Objekte lautstärketechnisch langsam/schnell einblenden oder ausblenden - zumindest erstmal grob/gleichmäßig.
Man kann auch vorgefertigte Drums und Basses etc. aus dem Pool des Programms einfügen, aber das ist weniger kreativ, schränkt einen ein und macht bei spezifischen Soundtracks wie 'nem FF7-Track nicht übermäßig viel Sinn - is eher was für Anfänger, die mal frei aus'm Stegreif irgendeinen No-Name-Track freestyle zusammenbasteln wollen..
Lediglich 'n paar programminterne Sound-Effects/FX, die man mit den Instrumenten vielleicht jetzt nicht so easy kreieren kann (z.B. Wellenrauschen oder Regen), kann man da vielleicht noch sinnvoll nutzen.

Wenn man jetzt richtig kreativ sein will und 'n paar gute Ideen hat, komponiert man eigene Noten mit rein (hab' ich in dem Track bisher nur vereinzelt gemacht - z.B. bei den letzten beiden Saxophon-Parts in den Peaks mit den langgespielten, recht melodisch klingenden Noten).
Hab' da in der neuen (noch nicht hochgeladenen) Version von dem Remix noch wesentlich mehr selbst komponierte Sachen mit drin - insbesondere für die noch etwas noch trockenen Parts nach dem Intro.
Werde ich in den nächsten Wochen mal hochladen - is definitiv 'n weiteres Improvement für den Remix.

Dann kann man zum Beispiel noch notengenau verschiedene Midi-Events kreieren - z.B., dass aufeinanderfolgende Noten mit unterschiedlicher Lautstärke gespielt werden, das Panorama (Links/Rechts-Verhalten der Töne im Sterosound) oder dass man eine Pitchshift/Tonhöhenkurve einzeichnet, wo Noten tonhöhentechnisch in Form einer gezeichneten Kurve erhöht oder erniedrigt werden können, ohne sie als Note in der Midi-Matrix zu verschieben. Letzeres ist zum Beispiel gut, wenn man Vibratos für elektrische Gitarrenklänge kreieren will (also diese typisch schwingenden, vibrierenden Töne, die man besonders in der Rock- und Metal-Szene zu hören bekommt).

Dann kommt das Mixen/Abmischen bzw. allgemeiner Mastering, wo man insbesondere die einzelnen Lautstärken der einzelnen Spuren so aufeinander abstimmt, dass keine Spur zu leise oder zu laut ist (insgesamt wie auch einzelne Noten betreffend) und man darauf achtet, dass die Gesamtlautstärke dabei nie einen Wert übersteigt, bei dem hörbare aber auch nur schwach hörbare Verzerrungen (Knacken/Knistern) auftreten.
Dabei kann man auch noch weitere, spezielle Einstellungen (z.B. Verstärkung/Verringerung von Bässen und Höhen) im Equalizer vornehmen und die Klänge nochmal etwas nachbearbeiten/feintunen.

Bis es soweit ist, geht schon mal ordentlich Zeit ins Land - kein Plan, wieviele ich jetzt insgesamt bereits an dem Track gewerkelt habe, aber schätzungsweise bestimmt schon an die 30 Stunden.
---------------------------------------------------------------------------------------

Da ich den Track stückchenweise weiterentwickeln werde, ist da natürlich noch viel an Potenzial drin.

Von daher versuche ich, deine Kritik zu berücksüchtigen und mit einzubringen, sofern das auch meinen Vorstellungen entspricht.


Du hattest was erwähnt, dass die Instrumente nicht gut/hochwertig klingen.
Kann's sein, dass du zufällig die elektronischen Synthesizer meinst, die in der Tat nicht wie ein reales Instrument klingen und auch nicht so klingen sollen?

Wenn nicht - welche genau meinst du (die Streicher, die Clean-Guitar, Posaunen oder das Saxophon werden's ja wohl kaum sein, oder)?
Falls du die Instrumente nicht kennst/erkennen kannst, beschreib mal die Stelle im Track, ab wann die einsetzen.


Meine letzten beiden Chefs - kurz bevor ich den Drachen rief, um sie zu feuern...
Offline
Benutzeravatar

Master Mi

Limit-Breaker

  • Beiträge: 139
  • Registriert: 13.10.2014, 20:14
  • Geschlecht: männlich

Re: Moderner Remix zu FF7 Battle Theme ("Those who fight")

Beitrag03.05.2015, 18:49

Nachtrag:

Habe gerade 'ne echt gute Orchestrierung von dem FF7-Battle-Theme "Those Who Fight" auf Youtube gesehen.
Ich finde die echt sehr lebendig und abwechslungsreich, kommt richtig gut das FF7-Feeling rüber.

https://www.youtube.com/watch?v=Tl3DZfPR9oM

Werd' ich definitiv versuchen, kompositionstechnisch mal irgendwann auf so'n Level zu kommen.


Meine letzten beiden Chefs - kurz bevor ich den Drachen rief, um sie zu feuern...
Offline
Benutzeravatar

Master Mi

Limit-Breaker

  • Beiträge: 139
  • Registriert: 13.10.2014, 20:14
  • Geschlecht: männlich

Re: Moderner Remix zu FF7 Battle Theme ("Those who fight")

Beitrag18.08.2015, 21:32

Hab' endlich die Version 1.4 von meinem Battle Theme Remix zu Final Fantasy 7 hochgeladen.

https://www.youtube.com/watch?v=XjzZikofFIM

Hab' 'ne Menge verändert - viele neue Instrumente hinzugefügt, neue Noten geschrieben und komplette neue Parts kreiert.
Einer davon ist ein eher ruhiger Teil mit einer schönen indianischen Flöte.
Ein etwas größerer Part hat im Gegenzug - in Anlehung an das vergleichbare Battle Theme aus Crisis Core (On The Verge Of The Assault) - einen kräftigen, rockig-orchestralen Touch und wird dementsprechend von einer kraftvollen Power Guitar, einem dezenten Piano und vielen weiteren Instrumenten begleitet.

Von der Anzahl der Spuren hat der Remix jetzt fast schon die Größe eines Film-Soundtracks.

Ich hoffe, insbesondere euch als Final-Fantasy-7-Fans gefällt der Track und der langsame, aber beherzte Fortschritt meiner musikalischen und sequenzertechnischen Skills.

Is wie Kaizen - die japanische Sichtweise, in kleinen Schritten kontinuierlich besser zu werden. ))


Werd' definitiv langfristig dran weiterarbeiten und Schritt für Schritt neue Akzente in Abhängigkeit meiner musiktechnischen Entwicklung setzen.


Meine letzten beiden Chefs - kurz bevor ich den Drachen rief, um sie zu feuern...
Offline
Benutzeravatar

OvO

Lunar-Brigadist

  • Beiträge: 99
  • Registriert: 25.12.2014, 21:54
  • Geschlecht: männlich

Re: Moderner Remix zu FF7 Battle Theme ("Those who fight")

Beitrag11.12.2015, 13:54

Naja also ich kann mich den Anderen nur anschließen. Da fehlt jegliche Dynamik, Dramatik und Energie. Im Vergleich zu einem köstlichen Frischbrot ist das ein Stück Pappe. Auch stilistisch gesehen ist recht langweilig. Selbst für Midi als Basis. Ich versteh nicht so ganz wo du musikalisch damit hinwillst. Das kriegen viele besser hin. 11 Minuten kann man sich das auch nicht antun.
Bild
Offline
Benutzeravatar

Master Mi

Limit-Breaker

  • Beiträge: 139
  • Registriert: 13.10.2014, 20:14
  • Geschlecht: männlich

Re: Moderner Remix zu FF7 Battle Theme ("Those who fight")

Beitrag11.12.2015, 21:40

Nun, ich esse weder Brot noch Pappe - von daher kann ich den Unterschied nicht gut beurteilen.

Aber du hast Recht - da geht noch einiges rauszuholen.

Bin leider noch nicht so versiert im Komponieren völlig eigener Tracks mit von grundauf eigenen Noten - deswegen muss ich mich halt noch im Groben an die fast originalen Noten in den Midi-Files klammern und schrittweise eigene Noten dazu schreiben.

Mein Ziel in dem Remix war 's vor allem mal, ein möglichst vielseitiges Battle Theme von FF7 mit verschiedenen Variationen zu kreiieren.

Quasi ein sich entwickelnder und aufbauender, facettenreicher Long-Track von dem Battle Theme.


Kein Plan, wie du das originale Battle Theme in FF7 in den endlosen Kämpfen überlebt hast - aber ich denke, dass mein Remix da schon um einiges mehr zu bieten hat.

Aber keine Sorge - wird von Version zu Version - mit Weiterentwicklung meiner musikalischen, kompositionstechnischen Skills - besser werden - darauf mein Wort. ))


Meine letzten beiden Chefs - kurz bevor ich den Drachen rief, um sie zu feuern...
Offline
Benutzeravatar

OvO

Lunar-Brigadist

  • Beiträge: 99
  • Registriert: 25.12.2014, 21:54
  • Geschlecht: männlich

Re: Moderner Remix zu FF7 Battle Theme ("Those who fight")

Beitrag11.12.2015, 22:07

Lass mich dir als erfahrener Hobbykoch und jahrelanger Kunst- und Musikliebhaber einen Rat geben. Zuviele Zutaten unterdrücken die Geschmackskomponenten und verhindern das Geschmackserlebnis. Weniger ist mehr. Besonders im Genuss. In der Dichtung gibt ebenfalls die eiserne Regel; nie mehr Worte verwenden als unbedingt notwendig. Je weniger Worte desto mehr Raum zum Träumen.

Die Noten sind nicht das Problem. Sondern das Gefühl, das du durch die zwanghaft-wirkende Vielfalt garnicht erst aufkommen lässt.
Bild
Offline
Benutzeravatar

Master Mi

Limit-Breaker

  • Beiträge: 139
  • Registriert: 13.10.2014, 20:14
  • Geschlecht: männlich

Re: Moderner Remix zu FF7 Battle Theme ("Those who fight")

Beitrag12.12.2015, 20:35

Nun, ich koche nicht (esse nur rohe Nahrung)- aber das mit der Intensität, Wirkung, Durchsetzungskraft und dem Genießen einzelner Komponenten sagt mir doch sehr zu.

Obwohl die Natur fernab des vom Menschen Geschaffenen auch große, ineinander übergehende Vielfalt bedeuten kann.

Das mit den "Weniger Worte, mehr Raum zum Träumen." finde ich zeitweise auch recht passend.
Gibt Tage, da rede ich gar nicht weiter und bin total in Gedankenreisen vertieft - eins meiner Grundbedürfnisse quasi.

Allerdings hätte ich' s wiederum verdammt schade gefunden, wenn die so 'n episches Meisterwerk wie FF7 mit 'nem wortkargen lyrischen 4-Zeiler abgespeist hätten. Gerade da fand ich die umfangreichen, mitunter echt tiefsinnigen Texte echt gut, um eine sehr dichte Atmosphäre und Handlungstiefe zu erzeugen.

Aber zurück zum Track.
Ich glaube schon, dass die Noten der derzeitigen Komposition noch mit eins der Hauptprobleme - nicht in Sachen überladener Vielfalt, sondern eher noch eine gewisse statische Monotonie betreffened - sind, die es aufzubrechen gilt.
Ebenso sollte ich wesentlich mehr unterschiedliche Kontermelodien einbauen (die kleine Eigenkomposition ab 9:54 fand ich da schon mal recht gelungen - muss aber in den früheren Parts auch noch wesentlich mehr passieren) - insbesondere in den Peaks.
In dem letzten Part mit der Power Guitar, die dort die Bassmelodien spielt, will ich auch mal 'ne elektrische Gitarre mit 'ner eigenen Lead-Melodie mit einbringen.

Die sich aufbauende Monotonie passt zwar irgendwie ein wenig zu dem militärisch-marschähnlichen Grundtenor des Battle Themes, sollte aber vor allem in den Bässen und Drums noch wesentlich mehr Varietät bieten.
Der derzeitige Tempo und Rhythmus ist noch viel zu strukturiert, statisch, steif und wiederholend - die Drums müssen menschlicher (ungenauer) klingen und weniger perfekt getimed/maschinell.

Die Artikulation (Spielweise) einiger Instrumente wie Flöten muss auch ein lebendiger, vielseitiger werden.

Da gibt's echt noch viel zu tun.
Aber mit jeder neuen Erfahrung bekommt man die Möglichkeit, sein Potenzial zu vergrößern.

Das ist auch mit der Grund, weshalb ich an mehreren Tracks in gewissen Zeiträumen arbeite.
Mal lernt man bei dem einen Track was Neues dazu, was einem bei dem anderen Track ebenso weiterbringt - iss'n kontinuierlicher Entwicklungsprozess.

Musst bedenken, dass ich erst vor ca. 3 Jahren mit dem Thema Musik/Komposition richtig anfing - quasi bei Null.

Meine neueren Tracks/Remixes - wie der von Crisis Core zu "The Price Of Freedom" sind da schon wesentlich ausgepfeilter: >>> https://www.youtube.com/watch?v=70lJxDL_Ndg

Aber den Remix vom Battle Theme bekomme ich mit etwas Zeit auch noch auf ein echt gutes Level.


Meine letzten beiden Chefs - kurz bevor ich den Drachen rief, um sie zu feuern...
Offline
Benutzeravatar

Master Mi

Limit-Breaker

  • Beiträge: 139
  • Registriert: 13.10.2014, 20:14
  • Geschlecht: männlich

Re: Moderner Remix zu FF7 Battle Theme ("Those who fight")

Beitrag23.09.2016, 21:21

Da ich mir die Tage gerade 'n richtig toughen High-End-Rechner mit sahnigem Intel-Skylake-Prozessorensystem vom Typ i7 6700 mit 32 GB DDR-4-RAM Arbeitsspeicher, 2 TB HDD-Festplattenspeicher, 6 (ca. 10 mal schneller datenübertragenden) USB-3.0 Ports (neben 4 weiteren USB-2.0-Schnittstellen) zugelegt habe - alles auf möglichst energiesparend und leise aufgerüstet - konnte ich 's mir nicht nehmen lassen, mal meine wesentlich schneller und selbst unter voriger Spitzenauslastung nun total problemlos laufende Musik-Software völlig neu zu entdecken.

VSTIs laufen nun alle problemlos - selbst die vorher etwas laggende Power Guitar, die sogar unter Ausreizung komplexer Echtzeit-Sends über Midi-Keyboard keine Einbrüche zu verzeichnen hat.

Deswegen hab' ich auch gleich mal ein wenig mit dem rockenden Part meines FF7-Battle-Theme-Remixes "Fighting Fantasies" ein wenig experimentiert.
Is noch viel zu tun und dauert vermutlich noch 'n paar Monate, bis ein Update zu dem kompletten 11-Minuten-Track in Sicht ist - aber hört schon mal rein und gebt mir 'n Feedback, wie ihr den Part findet.

https://soundcloud.com/master-mi/final- ... -rock-part


Meine letzten beiden Chefs - kurz bevor ich den Drachen rief, um sie zu feuern...
Offline
Benutzeravatar

Master Mi

Limit-Breaker

  • Beiträge: 139
  • Registriert: 13.10.2014, 20:14
  • Geschlecht: männlich

Re: Moderner Remix zu FF7 Battle Theme ("Those who fight")

Beitrag23.10.2017, 17:21

So, da mein letztes Update zu meinem Remix "Fighting Fantasies" nun jetzt schon gut 2 Jahre zurückliegt, ich seitdem schon wieder 'ne Menge Neues dazu komponiert habe, die gesamte Klanglandschaft inklusive weiterem Stereo-Panorama dazu nochmal gehörig verbessert habe, konnte ich 's nun nicht länger abwarten, euch zumindest mal mit einem kleinen Zwischenstand des aktuellen Musik-Projekts in vollständiger Länge zu versorgen.

Wollte eigentlich noch wesentlich mehr Änderungen in dieser Version umsetzen und noch weitaus mehr Varietät kreieren - aber ich finde, dass der Track jetzt schon echt gut abgeht und sich wirklich hören lassen kann.
Und da ich die alte Version mittlerweile bereits viel zu weit unter meinen aktuellen Skills und Möglichkeiten in Sachen Komposition und Sound Design angesiedelt sah, wollte ich da endlich mal 'n ordentliches Update mit meinen neu angesetzen Maßstäben bringen.

Ein Video mit Spielszenen habe ich leider auch noch nicht fertigstellen können - aber als kleines Trostpflaster habe ich statt dem einzelnen Bild aus der vorigen Version zumindest mal 'ne kleine Slideshow mit vielen passenden Bildern aus dem Spielgeschehen der Final-Fantasy-7-Serie für die Youtube-Version kreiert, die so ungefähr die grobe Richtung vorgibt, in die die späteren Ingame-Video-Szenen in meinem Remix mal gehen werden.

Zudem habe ich für das neue Intro in meinem Track noch 'ne kleine, selbst verfasste Message (Youtube-Version) integriert, die eine kleine Reflektion von mir über diese Welt enthält und zugleich eine vage Verbindung zwischen der Welt von Final Fantasy 7 und der unsrigen Welt herstellen soll.


Bevor ich euch aber zu Tode texte, geht 's hier gleich mal direkt zu der neusten Version meines Soundtracks...

Neuste Version >>> 1.5
-----------------------------------------------------
>>> https://www.youtube.com/watch?v=DPl45SgSmNw

>>> https://clyp.it/0wbdm03p
-----------------------------------------------------

Gebt mir ruhig mal ein Feedback, wie ihr die kompositorischen Neuerungen, das neu aufgesetzte Mixing und alle sonstigen neuen Ideen so findet.


Meine letzten beiden Chefs - kurz bevor ich den Drachen rief, um sie zu feuern...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron