Aktuelle Zeit: 15.12.2018, 22:17


Amanda Todd

Ernsthafte Diskussionen über jede Art von gesellschaftlichen und kulturellen Ereignissen.

Moderatoren: Redjac, ][SeriaL][, Neo Amon, Fredl

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Naji

Prof. Gasts Gelehrter

  • Beiträge: 388
  • Registriert: 08.01.2010, 19:31

Amanda Todd

Beitrag19.10.2012, 14:12

Hallo liebe Cetras,

hier möchte ich euch auf einen tragischen Selbstmord eines jungen Mädchens und ihre Geschichte hinweisen.

Amanda Todd war eine kanadische Schülerin die im Alter von 12 Jahren einen großen Fehler begangen hat.
Sie hat sich von einem Fremden dazu überreden lassen, vor der Webcam, ihr Shirt hochzuziehen. Damit fing ihre rund 2-3 Jahre lange Leidensgeschichte an.

Nehmt es als Warnung für euch oder vielleicht auch für eine jüngere Schwester die ihr habt.



Mittlerweile ist Anonymous dem Täter auf der Spur
http://www.fr-online.de/panorama/mobbing-opfer-amanda-todd-mobbing-selbstmord--anonymous-auf-taeter-jagd,1472782,20661412.html
Offline
Benutzeravatar

Vanillexp

CC-Crew

  • Beiträge: 646
  • Registriert: 27.11.2011, 19:23
  • Wohnort: Die Welt, die noch nicht ist
  • Geschlecht: weiblich

Re: Amanda Todd

Beitrag19.10.2012, 18:29

Ich finde das Thema sehr wichtig und es kann gar nicht oft genug gesagt werden: Schaut nicht weg!
Mobbingopfern zu helfen ist meist sehr schwer, allein schon wegen der Angst selber auch gemobbt zu werden, doch man sollte nie vergessen, dass man wenn man hilft automatisch nie allein ist, sondern mindestens zu zweit.
Ich kann nur sehr hoffen das durch Menschen wie Amanda, die stark sind und ihre Geschichte erzählen, sich jeder Gedanken über Mobbing macht und erkennt das es falsch ist.
Auch wenn ich es mehr als schlimm finde, dass immer erst grauenvolle Dinge geschehen müssen, um Menschen zum Nachdenken anzuregen.
Bild
Offline
Benutzeravatar

Nußkati

Lebensstrompartikel

  • Beiträge: 4505
  • Registriert: 20.06.2008, 21:50
  • Geschlecht: weiblich

Re: Amanda Todd

Beitrag21.10.2012, 20:23

Das ist ja richtig übel. Teenies sind grausam, aber mal ehrlich, spätestens nach dem 2. Schulwechsel und dem Bleichmittel sollte auch dem Hirnverbranntesten auffallen, dass er zu weit geht? Nicht nur der Veröffentlicher des Fotos hat Blut an seinen Fingern.
Bild
Hier könnte Ihre Werbung stehen.
Offline
Benutzeravatar

Naji

Prof. Gasts Gelehrter

  • Beiträge: 388
  • Registriert: 08.01.2010, 19:31

Re: Amanda Todd

Beitrag21.10.2012, 20:57

Am geschmacklosesten sind aber noch die zahlreichen "memes" die sich darüber lustig machen ala "My Favourit Anime? Bleach." etc. pp.

Selbst wenn einem das Thema nicht nahe geht oder es jemanden nicht intressiert ist es doch normal Toten gegenüber Respekt zu zeigen.
Ebenfalls verstehe ich nicht wie viele sagen können sie sei selber Schuld gewesen und wie dumm sie doch war.
Aber ganz ehrlich sie war 12 Jahre. Das war keien Dummheit das war Unerfahrenheit.
Mir fehlen bei einigen Reaktionen einfach die Worte.
Offline
Benutzeravatar

Xifer-D-NAND

CC-Crew

  • Beiträge: 822
  • Registriert: 28.11.2011, 13:47
  • Wohnort: Irgendwo in einem Nirgendwo zwischen der Hölle und einem Ort der gar nicht existiert
  • Geschlecht: männlich

Re: Amanda Todd

Beitrag21.10.2012, 21:29

Mir ging das auch ziemlich nahe, dass ein Mensch sich umbringen musste weil andere ihren Spaß gemacht haben. Sie hatte zwar einen Fehler gemacht, aber wieso sollte man auf sowas 3 Jahre rumhacken. Und wie Nußkati schon richtig sagte, die Leute die ihr noch geraten haben noch mehr Bleichmittel zu nehmen, tragen die meiste Schuld, meiner Meinung nach. Der Erpresser gehört sicher verhaftet, aber was die anderen gemacht, ich frag mich ob sie das immer noch so lustig finden. Aber am traurigsten finde ich, dass erst nach ihrem Tod es Leute gibt die sich um ihr Schicksal sorgen, hätte sie diese positive Aufmerksamkeit mal vor ihrer starken Depressionen bekommen.
Bild
Offline
Benutzeravatar

Taake

Big Boss

  • Beiträge: 947
  • Registriert: 23.09.2007, 21:47

Re: Amanda Todd

Beitrag21.10.2012, 23:24

Naji hat geschrieben:Ebenfalls verstehe ich nicht wie viele sagen können sie sei selber Schuld gewesen und wie dumm sie doch war. Aber ganz ehrlich sie war 12 Jahre. Das war keien Dummheit das war Unerfahrenheit. Mir fehlen bei einigen Reaktionen einfach die Worte.

Hmm ... auch wenn man ihr nicht unbedingt die Gesamtschuld an der Sache geben kann, so trägt sie doch auch ihren Teil dazu bei. An dieser Stelle muss man hinterfragen, welche Rolle ihre Eltern hier eigentlich gespielt haben. Wie kann es sein, dass ein zwölfjähriges Kind - scheinbar ohne genügend Aufklärung und Aufsicht - allein vor dem PC sitzt und mit Gott und der Welt im Internet verkehrt? Ja, dieser Fall ist extrem und vor allem tragisch, zeigt aber, dass die Lücken nicht nur im System zu suchen sind, sondern auch bei den handelnden und verantwortlichen Personen.
When the time comes ... I'll pull the trigger.
Offline
Benutzeravatar

Silent_Thunder

Legendärer Turk

  • Beiträge: 587
  • Registriert: 07.06.2011, 23:12
  • Wohnort: Fólkvangr

Re: Amanda Todd

Beitrag22.10.2012, 08:11

Ich muss sagen, ich war schockiert über dieses Video. Es ist wirklich traurig.

Nach Najis Beitrag kam die Nachricht über diesen Suizid dann auch abends in den Nachrichten. Verwunderlich war hierbei aber eigentlich wie die Rolle des "Social Network" komplett unterschlagen wurde. Die Mehrheit meldet sich dort mit echtem Namen an, lädt Fotos hoch, addet Freunde und ignoriert dabei ganz naiv wie einfach andere dadurch auch Wohnort und andere private Dinge herausfinden können (ohne große Hackerskills oder Informatikkenntnisse).
So Friede, Freude, Eierkuchen, das auch immer dargestellt wird: Vernetzt sein hat auch seine Schattenseiten.

Zum anderen, muss man sagen - und ich bin immernoch wutentbrandt über die Mobber -, dass die junge, gebrochene Dame :/ sich aber auch etwas geleistet hat, als sie sich auf einen vergebenen Idioten eingelassen hat.

Vanillexp hat geschrieben:Auch wenn ich es mehr als schlimm finde, dass immer erst grauenvolle Dinge geschehen müssen, um Menschen zum Nachdenken anzuregen.

Dito.
Massive, baby! Myth and legend right here!
Bild
You howl and fight your war and talk of being free?
Offline
Benutzeravatar

Naji

Prof. Gasts Gelehrter

  • Beiträge: 388
  • Registriert: 08.01.2010, 19:31

Re: Amanda Todd

Beitrag22.10.2012, 09:42

Silent_Thunder hat geschrieben:Zum anderen, muss man sagen - und ich bin immernoch wutentbrandt über die Mobber -, dass die junge, gebrochene Dame :/ sich aber auch etwas geleistet hat, als sie sich auf einen vergebenen Idioten eingelassen hat.


Natürlich war das ein weiterer Fehler, aber da hat sie sich durch ihre Emotionen leiten lassen. Sie dachte das sie endlich von jemanden gemocht wird. Ich kann mich nicht in diese Lage hinein versetzen, aber wenn ich 2-3 Jahre nur gemieden und gemobbt werde und plötzlich jemand zuneigung zeigt, ich weiß nicht ob ich genauso reagiert hätte oder mit kompletter abschottung aus Angst davor wieder 'verarscht' zu werden. Klar ist es keine Entschuldigung für diesen Fehltritt, man schläft nicht mit jemanden, egal ob Männlein oder Weiblein, der in einer Beziehung ist.

Mich würde mittlerweile aber mal Intressieren was ihre sogenannten Mitschüler zu ihrem Selbstmord sagen und ob sie zumindest JETZT gemerkt haben was für eine Sch**** sie gebaut haben oder ob sie sich selbst keine Schuld zuweisen.

@Taake
Zu der Schuld der Eltern kann ich nichts sagen. Ich hoffe nur für diese das es nicht so abgelaufen ist, dass Amanda nach dem Motto"Beschäftige dich mal" nen Laptop vorgesetzt bekommen hat.
Offline
Benutzeravatar

DeftOne

Ultima WEAPON

  • Beiträge: 1076
  • Registriert: 15.03.2011, 09:43
  • Wohnort: St. Gallen (Schweiz)
  • Geschlecht: männlich

Re: Amanda Todd

Beitrag22.10.2012, 11:05

Ist schon ein ziemliches tragisches Ereignis. Wie man jemandem der am Boden liegt noch weiterhin so treten kann, dass diese Person irgendwann nur noch einen Suizid in Erwägung ziehen kann, ist für mich unverständlich. Ein normal denkender Mensch sollte doch immer wissen, was in so einem Falle zu tun ist. Auch wenn sie ihre Fehler gemacht hat, kann man sowas doch nicht ständig vorhalten.

Manchmal ist's wohl auch schwer noch irgendwie was positives im Leben zu finden.
Das nennt man Tränen. Sie kommen, wenn wir traurig sind, wenn unsere Seele krank ist. Es ist, als sei unser Herz so voller Schmerz, dass er nirgendwo anders mehr hin kann.
Offline
Benutzeravatar

Nußkati

Lebensstrompartikel

  • Beiträge: 4505
  • Registriert: 20.06.2008, 21:50
  • Geschlecht: weiblich

Re: Amanda Todd

Beitrag22.10.2012, 23:28

Taake hat geschrieben: Wie kann es sein, dass ein zwölfjähriges Kind - scheinbar ohne genügend Aufklärung und Aufsicht - allein vor dem PC sitzt und mit Gott und der Welt im Internet verkehrt?

Wie die Interneterziehung bei ihr daheim lief, kann ich nur erahnen, aber 100%ig können Eltern das nie kontrollieren (mal ehrlich, 12- jährige müssen Eltern beim Einrichten der kindersicheren Software oft helfen ;) )
Könnte jemand sagen, dass irgendjemand genau weiß, was das Kind z.B. mit dem Handy treibt oder nicht?

Bei ihr fing es damit an, dass sie vor dem Falschen geflasht hat, aber die Wahrheit ist, das hätte sie nicht einmal tun müssen. Würde ich an alle und an FB ein Bild rumschicken mit der Behauptung "das sind die Brüste von der da, der billigen Schl ..." beweis mal das Gegenteil ohne dich zu zeigen. Wer dich mobben will, der kann es.

Und es gibt immer einen boshaften Pöbel, der das gern mitmacht.
Bild
Hier könnte Ihre Werbung stehen.
Offline
Benutzeravatar

Taake

Big Boss

  • Beiträge: 947
  • Registriert: 23.09.2007, 21:47

Re: Amanda Todd

Beitrag23.10.2012, 08:57

Nußkati hat geschrieben:Wie die Interneterziehung bei ihr daheim lief, kann ich nur erahnen, aber 100%ig können Eltern das nie kontrollieren (mal ehrlich, 12- jährige müssen Eltern beim Einrichten der kindersicheren Software oft helfen ;) )

Das würde ich nicht generalisieren.
Nußkati hat geschrieben:Könnte jemand sagen, dass irgendjemand genau weiß, was das Kind z.B. mit dem Handy treibt oder nicht?

Gegenfrage: Sollte ein 12jähriges Kind ein Handy und einen Facebook-Account besitzen?
When the time comes ... I'll pull the trigger.
Offline
Benutzeravatar

Vanillexp

CC-Crew

  • Beiträge: 646
  • Registriert: 27.11.2011, 19:23
  • Wohnort: Die Welt, die noch nicht ist
  • Geschlecht: weiblich

Re: Amanda Todd

Beitrag23.10.2012, 13:07

Taake hat geschrieben:Gegenfrage: Sollte ein 12jähriges Kind ein Handy und einen Facebook-Account besitzen?


Nein aber mittlerweile ist das leider die Regel
Bild
Offline
Benutzeravatar

CrazZy_Kalix

Materia-Jäger

  • Beiträge: 41
  • Registriert: 13.11.2011, 15:12
  • Wohnort: München
  • Geschlecht: weiblich

Re: Amanda Todd

Beitrag23.10.2012, 15:29

Also immer wenn ich so etwas sehe oder höre bekomme ich einen regelrechten Hass.
Wie können Menschen so grausam sein? Und vorallem, warum schauen die Leute nur zu und keiner hilft?
So etwas kann und will ich gar nicht verstehen.
Klar war vieles was sie getan hat nicht richtig, aber das ist noch lange kein Grund einen Menschen so fertig zu machen. :wand:

Taake hat geschrieben:Gegenfrage: Sollte ein 12jähriges Kind ein Handy und einen Facebook-Account besitzen?


Ich kenne sogar schon 8 Jährige mit FB acc :roll:
Offline
Benutzeravatar

Nußkati

Lebensstrompartikel

  • Beiträge: 4505
  • Registriert: 20.06.2008, 21:50
  • Geschlecht: weiblich

Re: Amanda Todd

Beitrag23.10.2012, 17:56

Taake hat geschrieben:Gegenfrage: Sollte ein 12jähriges Kind ein Handy und einen Facebook-Account besitzen?

Ob sie das sollten ist eine frage, aber inzwischen ist es die Regel.
Das Mädel wurde allerdings auch beträchtlich im "RL" gemobbt, wenn man amerikanischen TV glauben kann wurden vor FB zur Verbreitung von peinlichen Bildern Flyer aus dem Copyshop benutzt.

Wenn man wirklich ausgegrenzt und vermöbelt wird und keiner mehr zu einem hält kann die persönliche Haltung dazu auch nicht mehr viel ausrichten. Und einen Vorwand für Mobbing kann man immer finden (mal ehrlich, ein Nackigbildchen müsste nach wenigen Wochen langweilig geworden sein).
Bild
Hier könnte Ihre Werbung stehen.
Offline
Benutzeravatar

Taake

Big Boss

  • Beiträge: 947
  • Registriert: 23.09.2007, 21:47

Re: Amanda Todd

Beitrag23.10.2012, 18:58

Vanillexp hat geschrieben:Nein aber mittlerweile ist das leider die Regel

CrazZy_Kalix hat geschrieben:Ich kenne sogar schon 8 Jährige mit FB acc

Nußkati hat geschrieben:Ob sie das sollten ist eine frage, aber inzwischen ist es die Regel.

Und genau da liegt das Problem. Das Internet - wie auch das reale Leben - birgt Gefahren, vor denen man (seine) Kinder beschützen muss. Da kann man als Eltern die Ausrede, es sei derzeit die Regel bei Kindern, einfach nicht gelten lassen.
When the time comes ... I'll pull the trigger.
Offline
Benutzeravatar

Silent_Thunder

Legendärer Turk

  • Beiträge: 587
  • Registriert: 07.06.2011, 23:12
  • Wohnort: Fólkvangr

Re: Amanda Todd

Beitrag23.10.2012, 19:55

Nußkati hat geschrieben:Und einen Vorwand für Mobbing kann man immer finden (mal ehrlich, ein Nackigbildchen müsste nach wenigen Wochen langweilig geworden sein).

Das finde ich bei der ganzen Sache so krass. Der Stalker war nur eins der Probleme. (Eins, was wohl schon genug Stress bedeutet hat für das Mädchen. Bedenkt mal wie alt sie war.)

Taake hat geschrieben:
Nußkati hat geschrieben:Ob sie das sollten ist eine frage, aber inzwischen ist es die Regel.

Und genau da liegt das Problem. Das Internet - wie auch das reale Leben - birgt Gefahren, vor denen man (seine) Kinder beschützen muss. Da kann man als Eltern die Ausrede, es sei derzeit die Regel bei Kindern, einfach nicht gelten lassen.

Ich kann es auch nicht nachvollziehen. Kindern wird normalerweise eingetrichtert, dass man Fremden keine Adresse, Namen, oder sonst persönliche Informationen im Internet mitteilen soll. Aber FB lebt von sowas.
Und weil genug "Erwachsene" es ja bedachtlos nutzen, kann man das als Kind ja sicherlich auch.
Wer macht sich schon groß Gedanken? Die ganze Welt ist schließlich freundlich gesinnt!
Massive, baby! Myth and legend right here!
Bild
You howl and fight your war and talk of being free?
Offline
Benutzeravatar

Nußkati

Lebensstrompartikel

  • Beiträge: 4505
  • Registriert: 20.06.2008, 21:50
  • Geschlecht: weiblich

Re: Amanda Todd

Beitrag25.10.2012, 18:59

Taake hat geschrieben:Da kann man als Eltern die Ausrede, es sei derzeit die Regel bei Kindern, einfach nicht gelten lassen.

Da hast du Recht. Allerdings kann man ohne fundamentaler Gegner zu sein seine Kinder nicht davon fernhalten, aber man muss sie vernünftig erziehen, die Dinge zu benutzen.

In diesem speziellen Fall kann man sagen, dass das Mädchen etwas Dummes getan hat, aber nicht, dass Sie mit all den Konsequenzen hätte rechnen müssen. Zum einen weil sie ein Kind ist, zum anderen, da man nicht hätte erwarten sollen müssen, dass das Umfeld SO grausam ist.

Was ich allerdings auch nicht verstehe, ist dass das Mädchen nicht einen längeren Kururlaub o.ä. verordnet bekommen hat. Viele Behörden sind mit Mobbing überfordert, aber allein wegen klassischen Schäden wie Alkoholsucht oder psychischen Auffälligkeiten wäre das mehr als angebracht gewesen. Ihr Zustand war ja kein Geheimnis.
Bild
Hier könnte Ihre Werbung stehen.
Offline
Benutzeravatar

Naji

Prof. Gasts Gelehrter

  • Beiträge: 388
  • Registriert: 08.01.2010, 19:31

Re: Amanda Todd

Beitrag25.10.2012, 22:47

Leider gehört das heutzutage dazu.
Intressant wenn ich in der Bahn sitze und nen Haufen Grundschulkinder mit ihren IPhone 5 oder anderen Modellen der neuesten Gen sehe. Das sie ein Handy bekommen verstehe ich. Ich habe mit 12-13 ebenfalls ein Handy bekommen aber das war ein Uraltding von meiner Ma für den Notfall. Selbst jetzt habe ich kein Smartphone weil es reicht das Ich telefonieren und sms schreiben kann. Aufgerüstet wird auch erst wenn ich das Geld dafür wirklich nötig habe.

Bzgl des Kururlaubs: Ich denke ihr wurde der Umzug/Schulwechsel empfohlen, was jedoch suboptimal ist. Das Internet vergisst nie, allen voran Facebook.
Offline
Benutzeravatar

Nußkati

Lebensstrompartikel

  • Beiträge: 4505
  • Registriert: 20.06.2008, 21:50
  • Geschlecht: weiblich

Re: Amanda Todd

Beitrag27.10.2012, 18:04

Ja, die meisten Kinder haben bessere Handys als ich :D (meine werden durchgenudelt bis nix mehr geht)
Es ist normal, dass die Kids heute bessere Handys haben, technischer Fortschritt (obwohl ich nicht nachvollziehen kann, warum es gleich das teuerste sein muss. Genauso wie die 3-jährigen, die statt dem Gutenachtgeschichtenbuch ein Ipad zum ansabbern und zerlegen bekommen).

Schulwechsel hatte das Mädel ja, aber wie du schon richtig schreibst, Facebook hat ein Gedächtnis wie ein Elefant.
Bild
Hier könnte Ihre Werbung stehen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron