NieR Automata: Themen-Song enthüllt & Lyrics analysiert

3

„I Hear A Sound“ – Drakengard 1 (2003)

„I Can Hear Sounds“ – NieR (2010)

„I Can Hear A Sound“ – Drakengard 3 (2013)

„Can You Hear Me Now?“ – NieR Automata (2016)

Nier-Automata-Screen-15

Mit der heutigen Aktualisierung der japanischen Webseite von NieR Automata, wurde eine Kurzfassung des noch namenlosen Themen-Songs enthüllt. Über die Sängerin ist bislang ebenfalls noch nichts bekannt, denn es handelt sich nicht um die durch NieR populär gewordene Emi Evans. Keiichi Okabe von MONACA hat das Stück komponiert und wird es wahrscheinlich auf dem NieR-Konzert am 16. April 2016 vorstellen. Während des Events NieR Music Concert & Talk Live 滅ビノシロ | 再生ノクロ (Auslöschung von Weiß | Regeneration von Schwarz) sollen neben bekannten NieR-Stücken weitere unveröffentlichte Lieder aus NieR Automata gespielt werden.

Der englische Text wurde von Rekka Alexiel inoffiziell transkribiert und bietet bereits eine Ansätze, Bezüge zum Drakengard-/NieR-Universum zu ziehen. Wir haben zusätzlich eine deutsche Übersetzung angefertigt.

English Lyrics Deutsche Übersetzung
I feel like I’m losing hope Ich fühle mich an, als verliere ich die Hoffnung
In my body, in my soul In meinem Körper, in meiner Seele
And the sky, it looks so ominous Und der Himmel, er sieht so unheilvoll aus
And the sun comes to a halt Und die Sonne kommt zum Stehen
Silence thoughts to overflow Stille Gedanken überfluten (alles)
My cries are inconspicuous Meine Schreie sind unauffällig
Tell me, god/guide/why, are you punishing me? Sage mir, warum bestrafst du mich?
Is this the price I’m paying for my past mistakes? Ist das der Preis für meine vergangenen Fehler?
This is my redemption song Dies ist mein Lied der Erlösung
I need you more than ever right now Ich brauche dich mehr denn je, genau jetzt
Can you hear me now? Kannst du mich nun hören?
‘Cause we’re gonna shout it loud Denn wir werden es laut heraus schreien
Even if our words seem meaningless Selbst wenn unsere Worte bedeutungslos erscheinen
It’s like I’m carrying the weight of the world Es ist, als trüge ich die Last der Welt
I hope that someday, somehow Ich hoffe, dass ich eines Tages, irgendwie
That I can save everyone of us Dass ich jeden von uns retten kann
But the truth is that I’m only one girl Aber die Wahrheit ist, dass ich bloß ein Mädchen bin
Maybe if I keep believing my dreams will come to life Vielleicht, wenn ich stetig weiter hoffe, werden meine Träume mit Leben erfüllt werden
Come to life… Mit Leben erfüllt…

Um euch die Bezüge zu den vorangegangenen Spielen und Yoko Taros Konzept seiner Welten näher zu bringen, hier meine derzeitige Interpretation des Liedtextes, die Spoiler beinhaltet und etwas Vorwissen voraussetzt:

Einmal durchgelesen, liegt es nah, dass der Text aus YoRHa No. 2 Type Bs Sicht , kurz 2B, erzählt wird. 2B als weiblich aussehender Android, der nicht wie ein Mensch empfinden sollte, beschreibt in den ersten zwei Versen, dass sie sich anfühle als würde sie die Hoffnung verlieren, oder zumindest das, was sie glaubt, als Hoffnung empfinden zu können. Interessant ist im zweiten Vers, dass sie von ihrer „Seele“ spricht, die sie als Kampfroboter nicht besitzen sollte – zumindest wird das nicht die Intention ihrer Schöpfer gewesen sein, den Menschen, die vor Robotern, deren Bewusstsein erwacht ist, auf den Mond geflüchtet sind.

Ein „unheilvoller Himmel“ deutet auf eine noch größere Katastrophe hin, die bevor steht. „Die Sonne, die zum Stehen kommt“ könnte einen Bezug auf die echte Sonne sein, die die Erde aufgrund eines kosmischen Ereignisses (ja, eine Alien-Invasion hat Taro offiziell in seiner Zeitleiste definiert) nicht länger erreicht. Im übertragenden Sinn könnte aber auch das Leben oder das Gute sein, das in Form von Sonne oder Licht erlischt.

Ab dem darauffolgenden Vers werden starke Motive des Drakengard-/NieR-Universums aufgegriffen. Die destruktive Macht des Gesangs ist eine Eigenschaft der bösartigen Götter aus Drakengard, die in einer anderen Dimension versiegelt sind bzw. waren. Lieder, Gesang, Stimmen oder Töne weisen auf die „Watcher“ (im japanischen „Engel“) hin, die menschliche Körper, Seelen und ganze Welten zerstören können. Der Drakengard 3 Themen-Song „This Silence is Mine“ handelt von der Protagonistin Zero, die ihre „Schwestern“, die über die Macht des Gesangs verfügen, letztendlich alle zum Schweigen bringt, koste es, was es wolle.

Im Liedtext von NieR Automata jedoch erhalten die Stimmen und der Gesang eine entgegengesetzte Konnotation. Das Stehenbleiben der Sonne und die stillen Gedanken, die alles überfluten, sind ein Anzeichen für Tod und Lebensferne, wie die Erde, von der die Menschen geflüchtet sind und auf der Maschinen und Androiden einen fatalen Kampf austragen. „Meine Schreie sind unauffällig“ ist ein Zeichen, dass 2B es nicht zeigt oder nicht zeigen kann, dass sie dieser Zustand belastet. Ihr fehlt die Fähigkeit, ihre Emotionen zu äußern.

2B wendet sich in den nächsten zwei Versen an ein bestimmtes, aber uns unbekanntes Gegenüber. Darin äußert 2B, dass sie das, was ihr aufgetragen wurde oder ihre Bestimmung ist, als Strafe empfindet, deren Sinn sie nicht versteht. „Ist das der Preis für meine vergangenen Fehler?“ birgt einige interessante Fragen über 2B. Sie könnte in ihrer vergangenen Lebenszeit als Android schlimme Taten begangen haben, oder es handelt sich um Fehler, die sie möglicherweise in einem früheren Leben begangen hat (als ihre „Seele“ noch in einem anderen „Körper“ verweilte). Mit „Dies ist mein Lied der Erlösung“ zeigt der Text eine brisante Sicht auf 2B auf. Es impliziert, dass sie als ein Android, eine menschlich aussehende Kampfmaschine ohne Seele oder Emotionen, nicht nur die Stimme erheben will wie ein wirklicher Mensch, sondern dass die explizite Erwähnung des Wortes „Lied“ sie auch in Verbindung mit den „Watchers“ und der Macht des Gesangs bringt. Der Vers „Ich brauche dich mehr denn je, genau jetzt“ zeigt das ambivalente Verhältnis zwischen 2B und ihrem Gegenüber. Obwohl sie ihm vorwirft, sie mit ihrer Aufgabe bzw. ihrem Dasein zu bestrafen, sehnt sie sich doch nach seinem Beistand. Es wirkt wie ein verzweifelter Gläubiger, der zu (einem) Gott betet.

Mit „Kannst du mich nun hören?“ haben wir den wohl interessantesten Vers erreicht, was die Referenzen zum Drakengard-Universum betrifft. Es ist eine nahezu invertierte Fassung des ikonischen Satzes „Ich kann einen Ton hören“ („I. Can. Hear. A. Sound.“ oder auch 音が聞ける „oto ga kikeru“), die einzige Beschreibung des 13. und letzten Kapitels von Drakengard vor dem Kampf von Caim und seinem Drachen Angel gegen die gigantisch-groteske Watcher-Queen in Tokio (Ende E). Ähnliches gilt für das letzte Ende D von Drakengard 3 und die Platin-Trophäe, die dieser Satz ziert. Der Vers „Kannst du mich nun hören?“ könnte in zweierlei Hinsicht verstanden werden. Zum einen, dass es eine Anspielung an die Watcher-Queen ist, durch deren Erscheinen NieRs Welt zugrunde ging und dieser Satz nun als aktives Aufbäumen oder Gegenbewegung gemeint ist. Zum anderen könnt es 2B auch auf einem persönlichen Level betreffen, der eine laute Stimme ihrer Emotionen als Android fehlt und die nach all der Zeit, in der sie gelernt hat, ihre Seele wie einen Edelstein zu schleifen und ihre Gefühle zum Ausdruck zu bringen, endlich so weit ist, es zu zeigen und damit etwas im Krieg Mensch vs. Maschine vs. Android zu bewirken.

Der Refrain beginnt, der mit seinem ersten Vers „Denn wir werden es laut heraus schreien“ daran erinnert, dass 2B nicht der einzige Android ist, dem es so ergeht. Sie ist eine von vielen menschlichen YoRHa-Kampfrobotern, die lediglich die Schlacht für die Menschen schlagen sollen, um die Erde zurückzugewinnen.  Der Vers „Selbst wenn unsere Worte bedeutungslos sind“ kann auf einen sehr bestimmten Bezug zum NieR-Universum hindeuten. Bereits im Vorgänger spielte es beim Soundtrack und den Geräuschen beim Kampf gegen die Schatten eine große Rolle, dass über den Zeitraum von 1.400 Jahren die Bedeutung von Worten oder gar ganzen Sprachen verloren ging. Bis auf das Haupt-Thema „Ashes of Dreams“ singt Emi Evans in rein erdachten Sprachen. Im Kampf gegen die Schatten, die durch NieRs Hand unter einem wirren Gesäusel sterben, erhält man „Wortfetzen“ als Gegenstände. „Bedeutungslose Worte“ könnte ein Hinweis auf das Vergessen der Wahrheit und die Aussichtslosigkeit der Situation hinweisen, in der die Worte an sich keine Bedeutung mehr haben, oder dass das bloße äußern von Worten bedeutungslos ist, da es niemanden gibt, der sie hört, hören will oder gar versteht.

Die Verse „Es ist, als trüge ich die Last der Welt“ und „Ich hoffe, dass ich eines Tages, irgendwie… dass ich jeden von uns retten kann“ bilden einen inhaltlichen Kreis. Denn es gibt kaum eine größere Last, als alle, die einem wichtig sind, in einer zum Scheitern verurteilten Welt retten zu wollen. „Aber die Wahrheit ist, dass ich bloß ein Mädchen bin“ hebt die Aussichtslosigkeit dieses Wunsches hervor. Der Wortwahl „ich bin bloß ein Mädchen“ bzw. „I’m only one girl“ sollte man besondere Beachtung schenken. Zum einen bezeichnet sich 2B nicht als Maschine, Android, Programm oder bloß als „Ich“, sondern als Mädchen. Womöglich befindet sich in ihrer Maschine ja ein Geist oder eine Seele, die einst ein Mädchen war. „I’m only one girl“ könnte zudem als Hinweis verstanden werden, dass sie  niemanden retten kann, weil sie eines von vielen unzähligen YoRHa-Android-Mädchen ist, die nicht dazu bestimmt sind, so etwas zu vollbringen.

Mit den finalen Versen „Vielleicht, wenn ich stetig weiter hoffe, werden meine Träume mit Leben erfüllt“ und „Mit Leben erfüllt“ erhalten wir eine starke Endaussage über 2B. Obwohl sie in den ersten zwei Versen gesagt hat, dass sie allmählich das verliere, was sie glaubt, Hoffnung zu sein, will sie trotzdem daran festhalten. Trotz dass sie „nur“ als Android geschaffen wurde, träumt sie von etwas Bestimmtem, was darauf schließen lässt, dass sie Gedanken und Empfindungen wie bei einem Menschen bereits besitzt. Denn Maschinen kalkulieren, träumen aber nicht. Und zuletzt der sehnliche Wunsch, dass ihre „Traume mit Leben erfüllt“ werden. „Mit Leben erfüllt“ und „2B“ (To be;  existieren, leben) hat eine eindeutige Korrelation.

Im NieR Themen-Song „Ashes of Dreams“ könnten sowohl der Titel als auch eine prägnante Zeile weitere Hinweise auf die Bedeutung geben: „Sind wir das Spielzeug der Feinde oder lediglich Träume?“ (“Are we the plaything of fiends, or merely the dreams”). Indem diejenigen, über die in dieser Zeile gesungen wird, erkennen, dass sie nicht wirkliche Leben sind, sondern eher Erscheinungen sind, die man als Träume bezeichnen kann, ist ihre Existenz nicht mehr wert als lediglich Asche. In Verbindung mit der letzten Zeile „Träume mit Leben erfüllt“ von NieR Automata zeigt sich eine eher hoffnungsvoll Sicht auf Ereignisse, die in NieR hoffnungslos verloren waren. Vielleicht sogar mit Aufsicht auf einen (rückwirkenden) Wandel.


Teilt uns unbedingt eure Gedanken in den Kommentaren mit!

Über den Autor

Zero_Alpha

Der Wiedervereinigungsinstinkt existiert. Habt Freude an der CetraConnection. 魂たちの声が聞けますか。星の歌が解せますか。ライフストリームは自分の中も流れます。

Kommentare

Alle Kommentare anzeigen (3)

  • Seraph -

    WOW. Gefällt mir sehr. Ein Game das ich mir auf jeden Fall kaufen werde.

    Danke für die ganze Arbeit. :D

  • xXshoujoAXx -

    Zero schlägt mal wieder zu. Danke für die ausführliche Analyse. Der Song gefällt mir bisher ganz gut. :D
    Abermals bin ich jedoch traurig, dass ich keine Tickets mehr für das Konzert bekommen habe. >.<

  • Nußkati -

    "xXshoujoAXx":
    Zero schlägt mal wieder zu. Danke für die ausführliche Analyse.

    Mein Gedanke xD

    Da das Wort Spoiler vorkam, habe ich die Analsyse nicht gelesen. (Ich muss dringend Nier spielen ...)
    Der Song gefällt mir ganz gut. Überraschen Mainstream-fähig.

Schreibe einen Kommentar im Forum