Dissidia FF: Überlegungen zur „Soft Engine“

0

Dissidia-16-670x377

In einem Interview zum neuen Dissidia Final Fantasy-Ableger wurden die Entwickler zur Wahl der Entwicklung für Arcades, die Nutzung der „Soft Engine“ sowie zu den Charakteren befragt. Auf die Frage, warum man sich entschieden habe, das Spiel für Arcades zu entwickeln, antwortete Director Takeo Kujiraoka:

„Wir haben am Anfang nicht darüber nachgedacht, aber nachdem Taito uns fragte, ob wir es für Arcades machen wollten, haben wir ein Arcade Center getestet und dachten ‚es könnte gut zu Arcades passen‘.“

Kujiraoka nannte auch die Tendenz sinkender Verkaufszahlen bei Nachfolgern als einen weiteren Grund, das Spiel stattdessen für Arcades zu entwickeln.

Team Ninja, das das Arcade-Spiel entwickelt, ist außerdem für die „Soft Engine“ bekannt, die unter anderem in Dead or Alive zum Einsatz kam. Daher wurden die Entwickler gefragt, ob sie planen die Engine auch für Dissidia Final Fantasy zu benutzen: „Wir, Team Ninja, haben bereits überlegt, sie einzusetzen“, erklärte der Leiter von Team Ninja und Dead or Alive-Producer Yosuke Hayashi. Square Enix‘ Producer Ichiro Hazama ergänzte mit einem Lachen: „Im Moment wenden wir sie nicht an, aber wenn es genügend Nachfrage von genug Fans gibt, gibt es keinen Zweifel daran [sie einzusetzen]… was werden wir tun?“

Auf die Frage nach Charakteren aus den früheren Dissidia-Spielen antwortete Kujiraoka, dass er sich alle vorherigen Charaktere für das Arcade-Spiel wünscht: „Zusätzlich zu den neuen Charakteren, möchte ich sie in regelmäßigen Updates hinzufügen.“

[Via Siliconera]


Eure Kommentare zum Interview hier hinein!

Über den Autor

Toki

Wenn ich mich vorstellen darf: Ich bin Toki. Seit November 2011 bin ich Newsschreiberin der CetraConnection und berichte euch über Final Fantasy, Kingdom Hearts und Co. Ich hoffe, meine News gefallen euch.

Kommentare

Für diesen Beitrag sind die Kommentare nur direkt im Forum zu sehen