Yosuke Matsuda: Spiele mit dem typischen SE-Charakter

0

_Logo_Square-Enix2013 war ein sehr aufregendes Jahr für Square Enix. Von der Ernennung eines neuen Firmenchefs über den erfolgreichen Launch von Final Fantasy XIV: A Realm Reborn und die Umbenennung von Final Fantasy Versus XIII in Final Fantasy XV bis hin zu den ersten Bildern zu Kingdom Hearts III hat der Konzern vieles getan, um die Fans ins Staunen zu versetzen. Mit der Famitsu sprach der neue CEO Yosuke Matsuda nun über die zukünftigen Pläne des Unternehmens.

Schon vor einiger Zeit verriet Matsuda, dass Square Enix zukünftig mehr Smartphone-Titel entwickeln möchte. Da Portierungen von Dragon Quest I – VIII für die nahe Zukunft angekündigt sind, fragte die Famitsu nach den Beweggründen dieser Entscheidungen.

Smartphones werden größtenteils nicht zum Spielen genutzt, aber es gibt viele, die dennoch Spiele auf dem Smartphone spielen. Dragon Quest-Spiele können von nahezu jedem leicht gespielet werden, also möchten wir genau das erreichen und so viele Menschen wie möglich dazu bringen, diese Spiele zu spielen. Mit diesen Gedanken im Hinterkopf ist es nur konsequent, weiter in Richtung Smartphones zu expandieren, denke ich. Die Möglichkeiten der Smartphone-Nutzung haben sich vervielfältigt. Da der Absatz dieser Geräte boomt, haben wir uns entschieden, uns noch mehr darauf zu konzentrieren.

Die Famitsu fragte Matsuda also, ob nun auch andere Serien und Spiele für Smartphones portiert werden.

Natürlich bin ich der Meinung, dass es wichtig ist, unsere Inhalte auch für Smartphones anzubieten, weil der Markt weiter wächst. Dabei geht es nicht nur um Portierungen. Für die Final Fantasy-Serie entwickeln wir z.B. Final Fantasy Agito für Smartphones. Auch für andere Franchises denken wir sowohl über Portierungen als auch neue Titel nach. Ich denke, dass wir mehr neue Titel für Smartphones anbieten sollten. Wenn diese wie Kaku-san-sei Million Arthur ein Hit auf dem Smartphone werden, besteht die Möglichkeit, dass wir sie auch für Konsolen veröffentlichen.

Square Enix scheint also alle Hände voll zu tun zu haben, Smartphone-Spiele zu entwickeln. Matsuda betonte jedoch auch, dass der Konzern an einer Reihe von Spielen für verschiedene Plattformen wie die PlayStation 4, Xbox One oder den PC arbeitet. Außerdem möchte man Spiele mit dem typischen Square Enix-Charakter entwickeln.

Interne Entwicklungen werden jedoch nicht komplett für Smartphones genutzt. Für High-End-Systeme wie Playstation 4 oder Xbox One werden wir weiterhin Flaggschiff-Titel wie Final Fantasy XV und Kingdom Hearts 3 entwickeln. Der Markt ist zu hart geworden, als dass man ein Spiel einfach entwickeln, verkaufen und dann in Ruhe lassen kann. Ich bin der Meinung, dass mehr Einfallsreichtum und Innovation benötigt werden, um auf dem Markt zu bestehen.

[Via Siliconera]


Eure Meinung zu Matsudas Ansichten hier!

Über den Autor

Avatar

Ihr kennt mich schon als Forumshasen, nun freue ich mich über eine offizielle Anstellung bei der CetraConnection! Ich hoffe, ihr werdet Freude an meinen News haben :)

Kommentare

Für diesen Beitrag sind die Kommentare nur direkt im Forum zu sehen